Lost Frequencies @ Empire Polo Club/ Indio/Kalifornien
Bildrechte: Getty Images/Michael Tullberg

SPUTNIK Musiknews Lost Frequencies macht jetzt alles selbst

Lost Frequencies @ Empire Polo Club/ Indio/Kalifornien
Bildrechte: Getty Images/Michael Tullberg

Obwohl Lost Frequencies gerade durch halb Asien tourt, hat er trotzdem noch Zeit, mal eben sein eigenes Musik-Label ins Leben zu rufen. Es heißt „Found Frequencies“, das hat er jetzt auf seinem Instagram-Account verkündet:

Die erste Single unter dem neuen Label wird „Crazy“ heißen und erscheint am 24. November.

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIKer am Nachmittag | 14.11.17 | 16:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. November 2017, 13:51 Uhr

Mehr SPUTNIK Musiknews

Der DJ Avicii
Bildrechte: Universal Music
Rita Ora und Chris Martin
Bildrechte: Getty Images/Jeff Spicer/Kevin Winter