Alles, was heute wichtig ist SPUTNIK Nachrichten um 20:30 Uhr


Merkel kritisiert Türkei und Festnahme von Akhanli

Bundeskanzlerin Merkel hat die Türkei und die Festnahme des deutsch-türkischen Schriftstellers Dogan Akhanli in Spanien kritisiert. Im Interview mit RTL hat Merkel erstmal gesagt, dass sie sehr froh ist, dass Spanien Akhanli erstmal freigelassen hat. Danach hat Merkel der Türkei aber den Missbrauch von Interpol vorgeworfen. Der Auftrag an Interpol mit dem Haftbefehl kam aus der Türkei. Der 60-jährige Akhanli wurde gestern in seinem Spanienurlaub verhaftet- kam heute aber erstmal wieder frei.


Seehofer fordert doch Obergrenze für Flüchtlinge

CSU-Chef Seehofer hat mit seiner Äußerung zu einer Obergrenze für Flüchtlinge Verwirrung ausgelöst. Anders als zuvor berichtet, bleibt der Politiker dabei: Es muss eine Obergrenze für den Zuzug von Flüchtlingen geben. Bei Twitter hat auch die CSU geschrieben: "Kein Abrücken von der Obergrenze." Seehofer sieht sich in Berichten über ein ARD-Interview falsch verstanden. Die Flüchtlings-Obergrenze gilt als zentraler Streitpunkt zwischen CDU und CSU. Kanzlerin Merkel ist gegen eine Obergrenze.


Bahnstrecke Berlin - Hamburg immer noch gesperrt

Die Bahnstrecke zwischen Berlin und Hamburg ist immer noch gesperrt. Dort hatte es gestern zwei Brandanschläge gegeben. Nach Angaben der Bahn ist noch nicht absehbar, wie lange die Arbeiten dauern werden. Züge werden über Mageburg umgeleitet. Auf der Strecke Berlin-Hannover fahren seit dem Morgen wieder ICEs, andere Fernzüge fahren über Magdeburg. Laut Bahn kommt es deshalb noch immer zu großen Verspätungen.


2. Runde DFB-Pokal: RB gegen Bayern

In Dortmund ist am Abend die zweite Runde des DFB-Pokals ausgelost worden. Im Topspiel trifft Vizemeister RB Leipzig auf Meister Bayern München. Das Spiel findet in Leipzig statt. Drittligist Magdeburg muss gegen den Bundesligisten Dortmund ran. Die zweite Runde wird Ende Oktober ausgespielt.

Zuletzt aktualisiert: 20. August 2017, 20:35 Uhr