Ausschnitt Starwarsfilm "Die letzten Jedi"
Bildrechte: Lucas Film

SPUTNIKer bei der Arbeit 7 Hinweise im neuen Star Wars Trailer, die du kennen solltest

In der Nacht zum Dienstag kam der erste richtige Trailer zum neuen Star Wars Film raus! Im Vergleich zum Teaser, der bereits im April erschienen ist, wird viel mehr über die Handlung in "Die letzten Jedi" verraten.

Ausschnitt Starwarsfilm "Die letzten Jedi"
Bildrechte: Lucas Film

Bevor wir loslegen, schau dir erstmal den Trailer in seiner ganzen Länge an. Danach verraten wir dir, welche Szenen du dir vielleicht noch ein zweites Mal anschauen solltest:

In dem Trailer stecken so viele Infos zur Handlung von "Die letzten Jedi" drin, dass Regisseur Rian Johnson sogar davor gewarnt hat, sich den Trailer anzuschauen, wenn man vor dem Kino-Besuch nicht zu viel erfahren will:

Aber du scheinst ja wissen zu wollen, was da auf dich zukommen wird. Also legen wir mal los:

Luke Skywalker hat Angst vor Rey

Wie der 1. Teaser zu "Die letzten Jedi" schon verraten hat, wird Rey von Luke Skywalker trainiert. Er hofft, dass sie die letzte Jedi ist und will sie dazu ausbilden. Luke nimmt im Prinzip jetzt die Rolle von Yoda ein, der wiederum in den älteren Star Wars Filmen Luke Skywalker zum Jedi ausgebildet hat.

Doch wie der neue Trailer verrät, sieht Luke in ihr etwas, das ihn zurückschrecken lässt:

Ich habe diese ungezähmte Macht nur einmal zuvor gesehen. Damals hat es mich nicht genug geängstigt.

Luke denkt offenbar an die Zeit zurück, als er Kylo Ren ausgebildet hat, von dem er ebenfalls hoffte, dass er zur guten Seite der Macht gehören würde. Allerdings stellte sich Kylo Ren als Anhänger von Darth Vader raus, Kylos Großvater.

Luke Skywalker
Bildrechte: Lucas Film

Daraufhin scheint Luke die Ausbildung von Rey abzubrechen, um nicht noch einmal dafür verantwortlich zu sein, dass die dunkle Seite der Macht noch stärker wird. Ob Rey ihn aber vielleicht doch noch davon überzeugen kann, sie zum Jedi auszubilden, wird im Trailer nicht geklärt.

Ein neues süßes Tier tritt auf

Zusammen mit Chewbacca sehen wir im Raumgleiter ein bisher unbekanntes Tier, das uns offenbar in "Die letzten Jedi" neu vorgestellt wird:

Porg (Filmszene)
Bildrechte: Lucas Film

Hierbei handelt es sich um einen Porg. Diese Spezies lebt auf Ahch-To, dem Planeten, auf dem Rey von Luke ausgebildet wird. Sie bauen ihre Nester in den Klippen der Insel und können fliegen. So eine Art "Papageientaucher".

Das hat Pablo Hidalgo von Lucasfilm in einem Behind-The-Scenes-Video erzählt, das im Rahmen der Disney Expo D23 veröffentlicht wurde. Die Porgs sind demnach eine Idee von Regisseur Rian Johnson und werden im Film sowohl durch Computeranimationen als auch durch reale Nachbildungen dargestellt.

Die Jedi stehen vor ihrem Untergang

Wenn man bedenkt, dass der Arbeitstitel von "The Last Jedi" mal "Fall of the Resistance" ("Der Untergang des Widerstands") war, ist es keine Überraschung, dass in "Die letzten Jedi" die dunkle Seite wieder an Macht gewinnt und die Erste Ordnung zum großen Schlag ausholt.

Luke Skywalker und R2D2 vor brennendem Jeditempel (Filmszene)
Bildrechte: Lucas Film

In Episode 7 ist bereits zu sehen, wie bei einem Angriff Lukes Jedi-Tempel zerstört wird. Im Trailer sehen wir ihn nochmal mit R2D2 vor den brennenden Ruinen, aus denen Luke nur noch mit letzter Kraft entkommen ist.

Allerdings scheint er noch ein paar Überreste aus dem Feuer gerettet zu haben. Darunter offenbar ein paar Lehrbücher, vor denen Rey später im Trailer wieder stehen wird:

Reste von Jedibüchern (Filmszene)
Bildrechte: Lucas Film

Die Erste Ordnung gewinnt an Macht

Das ist eigentlich nur die logische Schlussfolgerung aus dem eben genannten Punkt. Im Trailer sind mehrere Einstellungen zu sehen, in denen die Aufrüstung der Ersten Ordnung deutlich wird.

Stormtrooper (Filmszene)
Bildrechte: Lucas Film

Die Erste Ordnung entstand nach dem Zerfall des Imperiums und wird vom Obersten Anführer Snoke geleitet. Er gehört zur dunkelen Macht, womit auch die Erste Ordnung zur dunklen Macht gezählt werden kann.

Allerdings besteht noch Hoffnung, denn Finn scheint zurück zur Ersten Ordnung zu gehen, um dort in einer Art Undercover-Einsatz die Sturmtruppler zu unterwandern. Darauf lässt zumindest sein Outfit im Trailer schließen, das nicht wie ein Gefangenen-Overall aussieht und er scheint auch nicht gefesselt zu sein.

Finn (Filmszene)
Bildrechte: Lucas Film

Finn war ja im 7. Teil ja selbst ein Sturmtruppler, wandte sich aber von ihnen ab und schloss sich dem Widerstand an. Gut möglich also, dass er den Weg zurück zur Ersten Ordnung sucht, um sie von Innen heraus zu zerstören.

Oberbefehlshaber Snoke tritt auf

In Episode 7 konnten wir schon einen Blick auf den Oberbefehlshaber der Ersten Ordnung werfen. Snoke wurde damals noch als übergroßes Hologramm dargestellt, in "Die letzten Jedi" bekommt er jetzt seinen ersten realen Auftritt:

Snoke (Filmszene)
Bildrechte: Lucas Film

Snoke, ein mächtiger Anwender der Dunklen Seite der Macht, scheint Rey in die Finger zu bekommen. Darauf lässt zumindest eine Szene im neuen Trailer schließen. Snoke wird übrigens gespielt von Andy Serkis, der schon Gollum in der "Herr der Ringe" gemimt hat.

Kylo Ren kämpft gegen seine Vergangenheit

Solltest du Star Wars 7 "Das Erwachen der Macht" noch nicht gesehen haben, dann halte dir bitte jetzt die Augen zu. Denn offenbar scheint es Kylo Ren noch nicht gereicht zu haben, dass er im 7. Teil bereits seinen Vater Han Solo tötete, als dieser ihn zurück auf die helle Seite der Macht holen wollte.

Kylo Ren (Filmszene)
Bildrechte: Lucas Film

Im Trailer ist zu sehen, wie Kylo in seinem TIE Silencer auf ein Raumschiff des Widerstands zusteuert, in dem sich seine Mutter Lea befindet. Kylo Ren greift zum Auslöser und es kommt im Trailer zu einem montierten Blickwechsel zwischen ihm und seiner Mutter.

Im Trailer wird nicht klar, ob Kylo Ren das Raumschiff abschießt und damit vielleicht auch seine Mutter tötet. Erste Fan-Theorien nehmen an, dass Lea mit Hilfe der Macht Kontakt zu ihrem Sohn aufnimmt und ihn davon abhält, das Raumschiff zu zerstören.

Jemand wechselt die Seiten

Der Trailer legt die Schlussfolgerung nahe, dass Rey auf die dunkele Seite der Macht wechselt. Zumindest wendet sie sich mit den Worten "Ich brauche jemanden, der mir meinen Platz in all dem zeigt" an Kylo Ren, der ihr daraufhin die Hand entgegen zu strecken scheint.

Hand von Kylo Ren
Bildrechte: Lucas Film

Allerdings gibt es auch Fan-Theorien, die genau das Gegenteil voraussagen. Es ist demnach genauso möglich, dass Kylo Ren auf die gute Seite der Macht wechselt. Darauf könnte auch Kylos kaputter Helm schließen, der schon im Teaser zu "Die letzten Jedi" zu sehen war:

Kaputter Helm von Kylo Ren
Bildrechte: Lucas Film

So und mit all den Infos guckst du dir jetzt am besten den Trailer nochmal an:

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIKer bei der Arbeit | 10.10.17 | 11:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Dezember 2017, 15:38 Uhr