Chris Pine als Steve Trevor und Gal Gadot als Diana (Wonder Woman) im Film
Bildrechte: Warner Bros.

Neu im Kino: "Wonder Woman"

Die Comic-Heldin Wonder Woman hat endlich ihre Hauptrolle im Kino. Ein großer Fantasyfilm, der ein bisschen nach Marvel riecht.

Chris Pine als Steve Trevor und Gal Gadot als Diana (Wonder Woman) im Film
Bildrechte: Warner Bros.

Anfang der 1940er Jahre stellte der als Feminist bekannte Psychologe und Comic-Fan William Moulton Marston fest, dass in der Welt der US-Comics keine weiblichen Figuren zu finden waren und erfand selbst die erste Superheldin: Wonder Woman. 1941 erschien die erste Geschichte dann bei DC-Comics.

Mit dem aktuellen“Wonder Woman”-Film kommt der erste große Superheldinnenfilm auf die Leinwand (den Megaflop “Catwoman” von 2004 haben wir schnell wieder vergessen). Und auch hinter der Kamera wird eine Premiere gefeiert. “Wonder Woman” ist der erste Superheldenfilm bei Marvel und DC, der von einer Regisseurin Patty Jenkins (“Monster“) inszeniert wurde.

Darum geht's:

Die Amazone Wonder Woman alias Diane Prince (Gal Gadot) wird von ihrer Mutter, der Königin Hippolyta (Connie Nielson), zu einer der besten und mächtigsten Kriegerin aller Zeiten ausgebildet. Auf der Fraueninsel Paradise Island verlebt sie eine beschützte Kindheit.

Gal Gadot als
Bildrechte: Warner Bros.

Wir waren mit euch im neuen Film aus dem DC-Universum. Und so ist euer Urteil zu "Wonder Woman" ausgefallen.

MDR SPUTNIK Do 15.06.2017 12:45Uhr 01:28 min

http://www.sputnik.de/sendungen/sputniker-am-nachmittag/audio-406552.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Als Diane den gestrandeten Soldaten Steve Trevor (Chris Pine) trifft, verliebt sie sich und beschließt Europa, das von den Unruhen des Ersten Weltkriegs erschüttert wird, zu retten und den Käften des Guten zum Sieg zu verhelfen.

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIKer am Nachmittag | 15.06.17 | 14:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Juni 2017, 09:43 Uhr