Jetzt Onair 00:00 - 00:00 Uhr
    Lade Sendung

Lade Playlist
Hier kommt nichts? Dann haben wir ein Problem.

Das Fetteste aus den BlackBeatz-Sendungen der letzten Wochen gibt es im Black-Channel.

Gut aufgestellt an der Gitarrenfront: Das Beste aus den RockIt-Sendungen vom Freitagabend.

Neue Sets aus der Partynacht am Samstag mit Alle Farben, den Ostblockschlampen und anderen Top-DJs.

Melancholie und leise Töne helfen beim Runterkommen, zum Beispiel mit Portishead und Bat For Lashes.

Der SPUTNIK Channel rund um Popkultur mit Musik, Interviews, Literatur, Kino, Lifestyle und Talks.

Der Channel für alle Freunde elektronischer Musik von Elektro-Funk bis Synthie-Pop

Das Best-Of der Soundcheck-Bands aus den vergangenen Wochen hört ihr in diesem Channel.

Jetzt suchen, was im Radio lief:
Wähle einen Tag und eine Zeitspanne (innerhalb der letzten 30 Tage) und erfahre, welche Tracks bei SPUTNIK gelaufen sind.

Jetzt suchen, was im Radio lief:
Gib den Namen eines Künstlers oder eines Songs ein oder zumindest eine Buchstabenfolge, an die du dich erinnerst.

SPUTNIK-Hörerin Juliane im Portrait von twitter-Künstlerin Frauenfuss.

©twitter.com/Frauenfuss

Twitter-Künstlerin portraitiert SPUTNIK-Hörerin

MySPUTNIK.de

Twitter-Künstlerin portraitiert SPUTNIK-Hörerin

Nur aus Spaß griff "frauenfuss“ zu Stift und Papier und kritzelte munter ein "Häkelschwein“. Nur 140 Zeichen genügten "frauenfuss“ für das künstlerische Psychogramm. Hä?

In 140 Zeichen zum Portrait
Hinter "frauenfuss“ verbirgt sich die Twitter-Userin und Grafikdesignerin Michaela von Aichberger aus Erlangen. 140 Zeichen wiederum - Internetauskenner wissen das - hat ein Twitterer zur Verfügung, um sich über seinen Gemütszustand, Beruf, seine Hobbys, Verdauungsprobleme oder ähnliches auszulassen.

Genau diese paar Worte in der Kurzmitteilung genügten der Künstlerin, um sich ein Bild von der Person hinter dem Tweet (Web-Deutsch für 'Twitter-Nachricht') zu machen. Michaela von Aichberger kritzelte einfach drauflos und fertigte Portraits von Followern ihres Twitter-Accounts an, von Menschen also, die Michaelas Meldungen beim Kurznachrichtendienst abonniert haben – und veröffentlichte die Werke. Das Web schien auf die Idee gewartet zu haben: Aus 110 Followern ihres Accounts "frauenfuss“ sind innerhalb von drei Monaten mehr als 3.500 geworden. Ungefähr 200 Bilder hat die 42-Jährige schon gezeichnet und täglich kommen zwei neue Portraits dazu.

Ein Bild von SPUTNIK-Hörerin Juliane
Wir wollten ausprobieren, wie gut das funktioniert. Nach einem Interview mit Michaela aka Frauenfuss riefen wir Euch auf, mit der Künstlerin über Twitter Kontakt aufzunehmen. "Gewonnen" hat unsere Hörerin Juliane aus Jena, von der Frauenfuss ein Portrait anfertigte. Das Werk und ein Foto von Juliane zum Vergleich könnt ihr in unserer Galerie bewundern.

Portraits von Juliane und anderen Followern



Twitter-Kunst macht süchtig
Ihr Kollege, mit dem sie eine Grafikagentur betreibt, würde ihr am liebsten Zeichenverbot von 9 bis 18 Uhr erteilen, damit auch das gemeinsame Geschäft nicht vernachlässigt wird. Aber Michaela aka frauenfuss ist nach eigenen Angaben mittlerweile süchtig geworden: "Ich würde gern mehr machen“, sagt sie und erklärt, worauf es bei der Twitter-Kunst ankommt: "Es muss leicht zu zeichnen sein, und es muss sich schnell umsetzen lassen.“

Eine Twitter-Followerin offenbarte zum Beispiel, dass sie gern mit Hut badet und nackt und Prosecco trinkend twittert. Prompt griff von Aichinger zum Stift...

mySPUTNIK

"Dreh Dich um, dann schiebt's ..."

Besonders ärgerlich im zugigen Herbst: Notorische Tür-offen-stehen-Lasser. Raimund hat in mySPUTNIK Sprüche gesammelt, die man den lästigen Kollegen an den Kopf knallen kann ...

01.11.2010

Wenn dringend Schuhe benötigt werden, kann nur noch das Taxi helfen. Oder wie jetzt? - Quelle: Colourbox

©Colourbox

0

SPUTNIK Dein Morgen

"Taxi! Schuhe bitte!"

Die einen bestellen sich eine Pizza beim Lieferservice, die anderen ordern halt ein paar schöne Schuhe. Das Schuh-Taxi liefert die neuen Treter dann ganz schnell. Ob diese Geschäftsidee funktionieren kann?

17.05.2010

SMS - Quelle: Quelle: Pixelio
Fotograf: Knipseline

©Quelle: Pixelio
Fotograf: Knipseline

mySputnik.de

SMS kostenlos über Internet verschicken

160 Zeichen, die für viele die Welt bedeuten - und teuer werden können, aber nicht müssen. Die Alternative: Ihr könnt SMS über das Internet verschicken. Das ist zum Teil kostenfrei!

14.05.2009

Der SPUTNIK-Musiktrip - Quelle: colourbox

©colourbox

SPUTNIK Dein Morgen

Lady GaGa live?

Große Konzerte und Parties, spannende Reisen oder einfach frische Musik downloaden - das ist der SPUTNIK Musiktrip! Holt Euch Euren Musikcode!

10.08.2007