Jetzt Onair 00:00 - 00:00 Uhr
    Lade Sendung

Lade Playlist
Hier kommt nichts? Dann haben wir ein Problem.

Das Fetteste aus den BlackBeatz-Sendungen der letzten Wochen gibt es im Black-Channel.

Gut aufgestellt an der Gitarrenfront: Das Beste aus den RockIt-Sendungen vom Freitagabend.

Neue DJ-Sets aus der Partynacht am Samstag mit Phonique, Boris Dlugosch und anderen DJ-Größen.

Melancholie und leise Töne helfen beim Runterkommen, zum Beispiel mit Portishead und Bat For Lashes.

Der SPUTNIK Channel rund um Popkultur mit Musik, Interviews, Literatur, Kino, Lifestyle und Talks.

Der Channel für alle Freunde elektronischer Musik von Elektro-Funk bis Synthie-Pop

Das Best-Of der Soundcheck-Bands aus den vergangenen Wochen hört ihr in diesem Channel.

Jetzt suchen, was im Radio lief:
Wähle einen Tag und eine Zeitspanne (innerhalb der letzten 30 Tage) und erfahre, welche Tracks bei SPUTNIK gelaufen sind.

Jetzt suchen, was im Radio lief:
Gib den Namen eines Künstlers oder eines Songs ein oder zumindest eine Buchstabenfolge, an die du dich erinnerst.

In der Zeitschrift NEON wurden Interviews mit Stars gefälscht. Welche Magazine bedienen sich noch der eigenen Fantasie?

©Colourbox

Der Experte, den es nie gab

SPUTNIK Update

Der Experte, den es nie gab


Ein erfundener Anwalt, falsche Zitate, Redaktionen, die eine Zusammenarbeit eingestellt haben - das sind die Fakten. Jetzt steckt ein Journalist, jung, aber beileibe kein Anfänger (400 Publikationen in namhaften deutschen Medien), in großer Erklärungsnot und behauptet, auf einen "Hochstapler" hereingefallen zu sein. Das SPUTNIK-Update berichtete am Freitag.

Recherchen der Fachzeitschrift "Journalist" und unsere Nachfragen haben ergeben, dass drei Redaktionen, wie zum Beispiel Welt-Online und der Südkurier, Artikel von Sebastian Wieschowski veröffentlicht haben, in denen Zitate frei erfunden wurden. Darin kam ein Experte zu Wort, den es nicht gibt. "Recherchen der WELT-Gruppe haben den Verdacht bestätigt und darüber hinaus Zweifel an der Existenz weiterer von Herrn Wieschowski zitierten Experten aufkommen lassen", sagt Christian Garrels vom Axel Springer Verlag.

Die Redaktionen haben von dem Verdacht unter anderem durch den Deutschen Presserat erfahren. Der hat gegen alle drei Redaktionen eine Rüge geprüft, aber verworfen.

Offenbar hat der Autor nur vereinzelt Zitate erfunden, so dass der Betrug lange unentdeckt blieb. Die Artikel - so heißt es aus einer der betroffenen Redaktionen - wären auch ohne die zu beanstandenen Passagen ausgekommen. Der Hinweis auf die erfundenen Zitate wird kontrovers diskutiert.

Wie die Vorwürfe lauten, was der Autor selbst dazu sagt und welche Kontroverse unsere Recherchen ausgelöst haben erfahrt Ihr anhand der beigefügten Links und Audios.

0

Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl 2014 in Sachsen. - Quelle: bpb

©bpb

Landtagswahl in Sachsen | 31. August 2014

Kleine Entscheidungshilfe gefällig?

Am 31. August wählt Sachsen einen neuen Landtag. Ihr wisst noch nicht, bei welcher Partei ihr euer Kreuzchen machen sollt, dann hilt euch vielleicht der Wahl-O-Mat weiter ...

15.08.2014

Der Nahostkonflikt und das Web 2.0 - Quelle: Colourbox

©Colourbox

Twittern, Liken, Kommentieren - Politik & Soziale Netzwerke

Krieg und Social Media

Nicht nur die Seiten von Nachrichtensendern, sondern auch Twitter, Facebook & Co. sind voll von Inhalten zum Nahostkonflikt. Und die User posten, liken und kommentieren, was das Zeug hält. Die Anteilnahme ist groß. Aber ist das Social Web der richtige Platz für Konflikte wie diesen?

13.08.2014

Crystal Meth - Quelle: Karoline Scheer

©Karoline Scheer

Nominiert für den Deutschen Radiopreis 2014

Land unter Suchtdruck

Kaum eine Droge macht so schnell so süchtig wie Crystal Meth. Reporterin Karoline ist in die Szene eingetaucht und hat Leute getroffen, die dem synthetischen Gift verfallen sind.

12.08.2014

Die Flaggen von Israel und Palästina. - Quelle: Colourbox

©Colourbox

Krieg im Gazasteifen

Leidtragende sind die Zivilisten

Können sich Israel und Palästina nicht friedlich einigen? Die Ursachen des Nahostkonflikts auf den Punkt zu bringen, ist schwierig. Hier die Meldungen zur aktuellen Lage.

11.08.2014

 

SPUTNIK Springbreak