Jetzt Onair 00:00 - 00:00 Uhr
    Lade Sendung

Lade Playlist
Hier kommt nichts? Dann haben wir ein Problem.

Das Fetteste aus den BlackBeatz-Sendungen der letzten Wochen gibt es im Black-Channel.

Gut aufgestellt an der Gitarrenfront: Das Beste aus den RockIt-Sendungen vom Freitagabend.

Neue DJ-Sets aus der Partynacht am Samstag mit Phonique, Boris Dlugosch und anderen DJ-Größen.

Melancholie und leise Töne helfen beim Runterkommen, zum Beispiel mit Portishead und Bat For Lashes.

Der SPUTNIK Channel rund um Popkultur mit Musik, Interviews, Literatur, Kino, Lifestyle und Talks.

Der Channel für alle Freunde elektronischer Musik von Elektro-Funk bis Synthie-Pop

Das Best-Of der Soundcheck-Bands aus den vergangenen Wochen hört ihr in diesem Channel.

Jetzt suchen, was im Radio lief:
Wähle einen Tag und eine Zeitspanne (innerhalb der letzten 30 Tage) und erfahre, welche Tracks bei SPUTNIK gelaufen sind.

Jetzt suchen, was im Radio lief:
Gib den Namen eines Künstlers oder eines Songs ein oder zumindest eine Buchstabenfolge, an die du dich erinnerst.

Der Rechtsextreme Lutz Battke, der für die NPD im Stadtrat Lauchas und im Kreistag des Burgenlandkreises sitzt, trainiert wieder Kinder für den BSC 99 Laucha.

©Simon-Rau-Zentrum

Droht dem BSC 99 Laucha der Ausschluss aus dem Sportbund?

SPUTNIK Tagesupdate

Droht dem BSC 99 Laucha der Ausschluss aus dem Sportbund?


Er ist Schornsteinfeger und sitzt sogar im Stadtrat von Laucha und Kreistag des Burgenlandkreises. Die Rede ist von Lutz Battke, und was wie das Porträt eines vorbildlichen Bürgers klingt, ist tatsächlich ein schmerzhafter Dorn im Auge demokratischer Politiker: Battke ist rechtsextrem und sitzt für die NPD, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird, im Kreistag. Außerdem gibt er Kindern Fußball-Training. Nun will Battke sogar Bürgermeister von Laucha werden.

Lutz Battke: NPD-Mann und Fußballtrainer


Eigentlich hat der Fußballverein BSC 99 Laucha seinen Trainer Lutz Battke vom Spielbetrieb suspendiert und damit dem Druck des Deutschen Olympischen Sportbundes und Landessportbundes nachgegeben. Doch nun ist er wieder beim Training auf dem Platz gesehen worden, der NPD-Mann trainiert nach MDR-Informationen wieder Kinder und Jugendliche.

Bilderstrecke: Demonstrationen in Laucha


Der Präsident des Landessportbundes, Andreas Silbersack, nannte die Rückkehr Battkes eine unerträgliche Nachricht und kündigte an, gegen den Verein vorzugehen. Wenn es sich bestätige, dass Battke wieder als Übungsleiter arbeitet, könnte es Neuregelungen in der Satzung des Bundes geben: Der Landessportbund will in Zukunft keine rechtsextremen Trainer mehr beschäftigen. Sollte doch irgendwo ein rechtsextremer Trainer arbeiten, dann würden dem Verein Fördergelder gestrichen, erklärte Silbersack.

"Schwarze, das sind doch keine Menschen."
Der Verein BSC 99 Laucha war bereits zuvor in die Schlagzeilen geraten, als aus Battkes Mannschaft ein Spieler im April einen jungen Israeli verprügelte und als "Judenschwein“ beschimpfte. Der Trainer selbst soll nach Angaben der Mitteldeutschen Zeitung gesagt haben: "Schwarze, das sind doch keine Menschen." Für den Fußballverein spielt das keine Rolle und er duldet den 52-Jährigen weiterhin. Im Netz finden sich Bilder von Battke mit Hitlerbärtchen und in Hab-Acht-Stellung.

Sachsen-Anhalt geht in die Offensive
Das Landesverwaltungsamt hatte bereits versucht, Lutz Battke loszuwerden und hat ihm die Kehrgenehmigung entzogen. Als Schornsteinfeger bekleidet er nämlich ein quasi-öffentliches Amt mit Monopolstellung – alles andere als Privatsache also. Vor dem Verwaltungsgericht wurde der Vorstoß des Landes jedoch abgeschmettert: Battke darf als NPD-Mann auch Schornsteinfeger sein, die Kehrgenehmigung kann ihm nicht entzogen werden. Sachsen-Anhalt hat bereits Berufung gegen das Urteil eingelegt.

Laucha ist NPD-Hochburg
Die Landesregierung will Battke nicht als Schornsteinfeger dulden. "Der Mann kann sich mit Hilfe der Polizei sogar Zutritt zu Wohnungen verschaffen, in denen vielleicht Menschen mit Migrationshintergrund leben", sagte Wirtschaftsminister Reiner Haselhoff der Mitteldeutschen Zeitung. "Da würde ich mich auch bedroht fühlen." Bei der vergangenen Kommunalwahl holte die NPD in Laucha 13,5 Prozent - die höchsten Werte im ganzen Land.

Mehr zum Thema erfahrt ihr im SPUTNIK Tagesupdate um Sechs und über die Links auf dieser Seite, oben rechts, gibt's alles zum Nachhören.

0

In Mainz starben zwei Säuglinge an einer verschmutzten Infusion. - Quelle: Colourbox

©Colourbox

+++ Aktuelle Meldungen zu Ebola +++

Wie Ebola-Patienten behandelt werden

Kein Tag ohne traurige Meldung zu Ebola. Die Epidemie greift um sich. Doch wie läuft die Behandlung eines Ebola-Patienten ab? Wie schützen sich Ärzte? Wie hoch ist die Gefahr in Deutschland, sich mit Ebola anzustecken? Wir geben Antworten.

17.10.2014

Wenn bei den Öffentlichen Verkehrsmitteln gestreikt wird, braucht man als Reisender sehr viel Geduld. - Quelle: Colourbox

©Colourbox

+++ Streik bei der GDL +++

Bahnstreik - was muss ich wissen?

Kalte Füße auf dem Bahnsteig und leere Anzeigetafeln - das sind die unangenehmen Begleiterscheinungen, wenn die Lokführer streiken. Hier gibt's Antworten auf die wichtigsten Fragen.

17.10.2014

Geldscheine - Quelle: Colourbox

©Colourbox

Wie finanziere ich mein Studium?

Studienfinanzierung im Check

Im Studium geht’s nicht nur darum, wo die nächste Party stattfindet, sondern vor allem, wie ihr als Studis an die Kohle dafür kommt. Denn 800 Euro monatlich kostet es im Durchschnitt – das aus eigener Tasche zu zahlen, ist schwer. Mit diesen Möglichkeiten geht’s …

15.10.2014

So soll die WG sein: Nette Menschen, mit denen man auch mal gemütlich abhängen kann.  - Quelle: Colourbox

©Colourbox

WG-Check in der Sputnik-Zone

Wohnen ohne Mutti

In Sachsen-Anhalt fangen in diesem Jahr 10.000 Erstis an zu studieren und knapp 30.000 Azubis beginnen ihre Lehre. Für viele von euch heißt das: Wohnung suchen. Und da habt ihr die Qual der Wahl: Wohnheim, eine eigene Bude oder doch lieber mit Fremden in eine WG ziehen?

07.10.2014

 

SPUTNIK Springbreak