SPUTNIK Clubperlen vom 23. November 2016: Jacob Korn und Komfortrauschen

Verschiebt den Winterschlaf, Mittwochabend wird erstmal getanzt! Die Clubsaison hat die Festivalsaison abgelöst und in der SPUTNIK-Zone wummert es wieder in den Kellern. Da heutzutage zwei Plattenspieler für die anspruchsvollen Technofans nicht mehr reichen, umgeben sich viele Künstler mit Drum Maschines und spielen Live-Sets.

Ein Meister dieses Faches ist ohne Zweifel der Dresdner Produzent Jacob Korn. Er ist beim Label Uncanny Valley zuhause und hat trotz seines internationalen Erfolges überhaupt keine Starallüren. Sein jüngster Track „You Fill Me“ wurde für die neue Cocoon Compilation erwählt und er hat bereits für den Boiler Room gespielt. Im Gegenteil, Jacob ist ein herrlich bodenständiger Musik-Nerd, der in seinem Studio in Dresden nicht nur an neuen Tracks bastelt, sondern auch Syntheziser umbaut, um verrückte Sounds heraus zu holen! Wenn ihr das auch lernen wollt, checkt seinen Youtube-Kanal! Ihn und seine Musik könnt ihr in dieser Folge SPUTNIK Clubperlen hören.

Die Band Komfortrauschen
Bildrechte: Komfortrauschen/ Caren Pauli

Außerdem ist die Band Komfortrauschen aus Berlin zu Gast. Tim, Laurenz und Phillip machen mit Schlagzeug, Gitarre und Bass Minimaltechno. Auch auf der Bühne spielen sie zu dritt und holen aus ihren Instrumenten synthetische Sounds und hypnotische Sets raus. Das klingt jetzt erstmal unmöglich? Ihr werdet es hören, in dieser Folge SPUTNIK Clubperlen mit Kathi Groll.

Komfortrauschen live: 16. Dezember in Leipzig, Elipamanoke

SPUTNIK Clubperlen vom 23.11.2016
Titel Interpret
High Tatras the Micronaut
Man & Wife Are We OK Now
Hummelsheim Komfortrauschen
Flower 36 Komfortrauschen
Azul (Lars Mosten Remix) Sam Shure
Strings in Paradise Tilmann
Thru The Eye Jacob Korn
You Fill Me Jacob Korn
Pinnt Georg Bigalke
Solar Progression Einmusik
Sometimes I Hear Sirens Raär