SPUTNIK Clubperlen vom 26.07.2017: Dresden

Dresden ist in Sachen Techno ist ein unheimliches Tal. Oder? Zumindest dringt wenig in Sachen Techno und House aus Dresden nach außen. Ein Label bildet die Ausnahme: Uncanny Valley. Gegründet wurde es im Jahr 2010 von Albrecht Wassersleben, Conrad Kaden, Philipp Demankowski und Carl Suspect. Der Labelname bezieht sich auf ein Phänomen aus der Medienforschung.

Je menschenähnlicher Roboter werden, desto eher entsteht ein Gefühl von Akzeptanz. Ab einer bestimmten Ähnlichkeit zum Menschen kippt das aber. Da dieser Scheidepunkt messbar ist, wird die Kluft zwischen der Akzeptanz und der Unbehaglichkeit die wir fühlen, wenn wir menschenähnliche künstliche Wesen sehen, als „Uncanny Valley“ bezeichnet.

„Unheimliches Tal“ passt auch wortwörtlich zu Dresden, denn wer hier nur ein Wochenende in der malerischen Altstadt verbringt, wird die vielen (sub-)kulturellen Highlights der Dresdner Neustadt und der hiesigen Szene verpassen.

Auch Interviewgast Albrecht von Wassersleben zog es durchs Studium nach Elbflorenz. Mittlerweile findet er die Stadt und vor allem seinen Kiez in der Neustadt, sehr lebenswert. Er nennt es daher liebevoll das „Kreuzberg Dresdens“.

DJ, Labelmacher & Veranstalter Albrecht Wassersleben zeigt Plakate seiner eigenen Partyreihe
DJ, Labelmacher & Veranstalter Albrecht Wassersleben zeigt Plakate seiner eigenen Partyreihe Bildrechte: Kathi Groll

Dresdens Clubkultur ist durch die voranschreitende Gentrifizierung seit Jahren launisch. Die Zeiten in denen auch hier alte Industriehallen erobert wurden, um illegale Raves zu veranstalten sind lange vorbei. Clubs schließen und neue werden eröffnet. Die Gründe sind vielfältig und unterscheiden und aus andere Städten bekannt: hohe Mieten, Beschwerden über die hohe Lautstärke von Anwohnern oder einfach zu wenig Publikum!

Viele der kleineren Clubs, wie das TBA unter dem Bahnhof Neustadt, sind daher keine reinen Technoklubs. Hier können sich verschiedene Veranstalter einmieten und Partykonzepte ausprobieren. Da hohe Mieten die Clubs aus den Wohnvierteln verdrängen, konnten sich im nördlichen Industriegebiet oberhalb der Neustadt einige Läden, wie Sektor Evolution, etablieren.

Wenn ihr jetzt Bock auf einen Ausflug nach Dresden bekommen habt, hier ist der Veranstaltungskalender mit den Partyperlen im Juli & August:

Objekt klein a
12.08. Start der monatlichen Clubreihe Routine
Line-Up: Kryptic, Die Wilde Jagd, Sevensol, Perm, Thomas Heinrich u.v.m.
19.08. XXY + Filmvorführung “Paris is Burning”
Line-Up: Paramida, Massimiliano Pagliari, Discodromo, Murat Önen
Sektor Evolution
29.07. Obscurum
Line-Up: Jeronimo, Kurt Cocain, Kia, LEiSE u.v.m.
Hechtviertel (Neustadt)
25. - 27.08. Hechtfest
Straßenfest in der Rudolf-Leonhard-Strasse

Neuer Club "Objekt klein a" bringt neuen Underground-Flair

In diesem Jahr hat zudem ein neuer Club eröffnet: Das "Objekt klein a". Ganz früher wurden in den Industriebaracken Waffen geschmiedet, später Maschinen aller Art gebaut. „Vor der Wende wurde im Gleichtakt der Dampfpressen gearbeitet und heute zu 4/4 Takt getanzt“, wie Albrecht im Interview erzählt.

Er selbst veranstaltet im Objekt klein a die Partyreihe XXY, bei der er bewusst darauf achtet, dass die Geschlechterverhältnisse auf den Line Ups ausgeglichen sind. Die unverputzten Wände, die hohen Decken und die eisernen Fensterrahmen vom Objekt erzählen die Geschichte einer romantischen Idee: In ungenutzten großen Industriehallen zu Techno zu tanzen wie in den frühen 90ern!

Die Macher vom Oka, wie das "Objekt klein a" in Dresden mittlerweile liebevoll genannt wird, haben mit dem bunten Garten voller Lichter und kleiner Irrwege aber auch Zeitgemäßes in den Club gebracht und einen sicheren, gemütlichen Ort, an dem man sich das ganze Wochenende verlieren kann.

SPUTNIK Clubperlen vom 26.07.2017
Titel Interpret
Ice Stopped Express Rising
Time (Clock Of The Heart) Culture Club
Chords In Chorus Lake People
Simb Mark Ernestus' Ndagga Rhythm Force
Jacob Korn Singlefinger
CRYBABY ABRA
In Sintesi (Original Mix) Roisin Murphy
Curse Of The Medusa Credit 00
My House Herkules & Love Affair
Luz (Aérea Negrot Remix) Mamacita