Lexer trägt ein blaues Shirt und schaut frontal zur Kamera vor einer blau ausgeleuchteten Wand.
Bildrechte: Wild Animals Records/Lexer

SPUTNIK Soundcheck Act der Woche Exportschlager aus Leipzig: Lexer

SPUTNIK Soundcheck Act der Woche Lexer ist mit 90.000 Followern bei Facebook, zahlreichen Auftritten und seinem aktuellen zweiten Album "Against The Current" schon lange eine Größe am DJ-Himmel! Seinen Musikgeschmack lässt er sich nicht aufdiktieren und auf sogenannte "Tastemaker" gibt er nix. Und das ist auch gut so!

Lexer trägt ein blaues Shirt und schaut frontal zur Kamera vor einer blau ausgeleuchteten Wand.
Bildrechte: Wild Animals Records/Lexer

Anfänge in Leipzig

Geboren und aufgewachsen in einer kleinen ostdeutschen Stadt namens Bad Lausick, verschlug es den jungen DJ, seinen unzähligen Fans besser bekannt als Lexer, schnell ins nahe gelegene Leipzig. Dort stürzte er sich voller Euphorie in das florierend-elektronische Nachtleben der Stadt. Ein Schritt, der wohl den Grundstein dafür legte, dass sich Lexer in den Jahren darauf zu einem strahlenden neuen Stern am DJ- und auch Produzentenhimmel entwickeln sollte, der schon mit seinem allerersten Release im Jahr 2013 für Aufsehen sorgte.

Lexer folgt seinem Instinkt

Vor diesem Hintergrund und aus der Perspektive eines enthusiastischen Partygängers, der sich seinen Musikgeschmack nicht von sogenannten "Tastemakern" und musikalischen Gralshütern diktieren lässt, erschließt sich auch schnell, warum Lexer sich bis zum heutigen Tage einfach sein Ding durchzieht und nur seinen Instinkten und dem Gespür für die großen Momente auf dem Dancefloor folgt. Eine Offenheit und Attitüde, die er sich von seinem allerersten DJ-Gig an bewahrt hat und die seine Herangehensweise an die Kunst des DJ'ings bis zum heutigen Tage auszeichnet. 

Lexer/Pressebild
Bildrechte: Lexer/Presse

Was soll man in 10 Jahren über dich sagen? Welchen Song hättest du gern selbst geschrieben? Für welches Produkt sollte man mit einem Song von dir werben?

MDR SPUTNIK Di 08.08.2017 08:40Uhr 01:32 min

http://www.sputnik.de/sendungen/popkult/audio-456316.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Cluborientierte Sets

Natürlich ist die Basis für seine Sets immer seinen Wurzeln geschuldet: Cluborientiert und 4/4-basiert, doch darübergeschichtet wird alles, was Spaß macht und die Tanzfläche nachhaltig in Bewegung versetzt. Seine Musik ist ein Mix aus Deep House und melodiösen Pop. Lexer spielt intuitiv, melodiös und harmoniebasiert, scheut sich keinesfalls vor Pop-Einflüssen und vollendeter musikalischer Schönheit, egal ob diese durch Streicher, Pianos, Trompeten, Gitarren oder gar durch ausufernde Vocalpassagen repräsentiert wird. 

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Auftritte weltweit

Mit dieser ureigenen Mischung versteht es der junge Leipziger immer wieder Crowds auf ein neues Level der Ekstase zu hieven, unabhängig davon ob er nun in Deutschland, Skandinavien, Südamerika, Asien oder Südafrika an den Decks steht und wohin ihn sein stetig wachsendes Flugmeilenkonto oft schon am nächsten Tag führen wird.

Als nächstes könnt ihr Lexer beim SonneMondSterne Festival in Saalburg erleben! 

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Popkult | 07.08.2017 | 19.20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. August 2017, 09:11 Uhr