SPUTNIK Soulfood vom 17. Juli 2017: Kuchenmann

"1000 Stunden Phunk: Aus dem Süden mit Liebe", das Debüt des 23-jährigen Nürnberger Rappers Kuchenmann bietet alles was heutzutage ein gutes Hip Hop Album ausmacht. Daher hat Soulfood Moderator Jean-Marc Kuchenmann eingeladen, um mit ihm auf seinen bisherigen Weg, seinen Anspruch an Hip Hop, sein Umfeld und seine Einflüsse zu blicken.

Nach verschiedenen EPs jetzt das Debütalbum

Bereits in den letzten Jahren hatte Kuchenmann verschiedene EPS mit befreundeten Rapper und Produzenten per Download veröffentlicht, doch für sein Debütalbum hat er sich bewusst viel Zeit genommen. "1000 Stunden Phunk: Aus dem Süden mit Liebe", mag vordergründig ein Coming-of-Age-Album in klassischer Hip Hop-Tradition sein. Was es so speziell macht, ist der eigenständige und originelle Soundentwurf, der sich an allem bedient was Hip Hop derzeit bietet.

Großes Spektrum an Einflüssen

Kuchenmann zeigt sich genau so beeinflusst von Madlib und Dilla wie von Outkast und UGK, von Curtis Mayfield wie von Kendrick Lamar, von Marvin Gaye wie von Curren$y. Produziert von Untergrund-Talenten aus den USA und Deutschland, versehen ausschließlich mit Features aus dem engeren Umfeld des Rappers, ist das Debütalbum ein Album aus der Kultur für die Kultur. Bei seinem Besuch bei Soulfood Moderator Jean-Marc blickt Kuchenmann auf seine Anfänge, Einflüsse, seine Zeit in den USA, sein Umfeld und die Heimat zurück und neben vielen der neuen Songs sind auch der ein oder andere für Kuchenmann prägende Hip Hop Track mit in der Playlist.

SPUTNIK Soulfood vom 17.07.2017
Titel Interpret
Der Jam Kuchenmann
'1000 Stunden Phunk Kuchenmann
Monotony Afu-Ra
Speak ya clout Jeru the Damaja & Lil Dap from Group Home
Hektisch Kuchenmann feat. Olivia
I bin halt ne do Jamin & Fid Mella feat. Dexter & Doz9
Wasser Kuchenmann feat. Naru
Two dope boyz (in a cadillac) Outkast
Beef Kuchenmann
Driven JR & PH7 & St.Joe Louis feat. Roc Marciano
Jeder Tag Kuchenmann feat. Fleur Earth
The story of O.J. Jay-Z