Ein gezeichnetes, sich küssendes Pärchen in schwarz-weiß auf pinkem Hintergrund
Bildrechte: Edelbooks

SPUTNIK Popkult So haben die Deutschen Sex

Wen lieben wir und vor allem wie lieben wir? Ist schlechter Sex ein Trennungsgrund? Gehören Pornos zum Sexleben dazu? Fragen über Fragen. Dieses Buch liefert jetzt Antworten.

Ein gezeichnetes, sich küssendes Pärchen in schwarz-weiß auf pinkem Hintergrund
Bildrechte: Edelbooks

Christoph Drösser, Holger Geißler und das Marktforschungsinstitut YouGov haben unzählige Fragen rund ums Thema "Sex" gestellt und die Antworten in einem schicken kleinen Buch namens "Wir Deutschen und die Liebe" verpackt.

Auf 240 Seiten wird geklärt, wie wir in Deutschland in Bezug auf Liebe, Sex und Partnerschaft so ticken:

Wieviele Sexpartner haben wir im Durchschnitt?

Gesamtbevölkerung 5
Männer 6
Frauen 5
Heterosexuelle 5
Homo- und Bisexuelle 16

Das erste Mal haben Männer im Schnitt mit 17,4 Jahren, Frauen mit 17,1 Jahren. Und wenn es dann tatsächlich dazu kommt, sind diese Stellungen die Favoriten der Deutschen:

Die deutschen Lieblingsstellungen

Männer Frauen
Frau oben Missionarsstellung
Doggy-Style Frau oben
Missionarsstellung Doggy-Style

Beim Sex gilt natürlich: "Erlaubt ist, was gefällt." Und wenn's gefällt, endet es im besten Fall mit einem Orgasmus. Doch auch da gibt's große Unterschiede wie Männer und Frauen zum Höhepunkt kommen.

So kommen Deutsche zum Orgasmus

Wie? Männer Frauen
Geschlechtsverkehr 60% 27%
Stimulierung durch Hand 19% 34%
Orale Stimulierung 11% 14%

Fakten über Fakten. Unsere Sexpertin Kristina vom YouTube-Channel  „Fickt euch“ hat sich das Buch genauer angeschaut und erzählt, was noch so im Buch drin steckt und was sie am meisten geschockt hat:

Wenn du wissen willst, wie ähnlich dein Sexleben ist, kannst du es mit dem Test "Wie deutsch bist du im Bett" herausfinden.

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Popkult | 10.10.17 | 21:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2017, 15:16 Uhr