Reiner Haseloff erklärt bei offener Motorhaube den Schülern physikalische Sachverhalte.
Bildrechte: MDR SPUTNIK

SPUTNIKer am Morgen Ministerpräsident Haseloff als Physiklehrer Vol.2

Der promovierte Physiker und Ministerpräsident von Sachsen Anhalt, Reiner Haseloff und sein Bildungsminister haben ihre zweite Physikstunde gegeben. Diesmal wurde über die Vor- und Nachteile von E-Mobilen diskutiert.

Reiner Haseloff erklärt bei offener Motorhaube den Schülern physikalische Sachverhalte.
Bildrechte: MDR SPUTNIK

Nicht nur eine Show für die Medien, sondern richtig guten Unterricht wollten Ministerpräsident Haseloff und Bildungsminister Marco Tullner an der Oskar-Linke-Gesamtschule in Magdeburg abliefern.

"Wer will denn Physiklehrer werden, wenn der Physikunterricht langweilig ist?" fragte MP Haseloff in unserer Bilanz-Sendung im September 2016

Diesmal hat sich unser Ministerpräsident echt ins Zeug gelegt. Erst gab es kurz Frontalunterricht zum Thema Elektromotor mit schicken Magnetmodellen, Powerpoint-Präsentation und einer Menge Fachwissen - und nach einer guten halben Stunde sind dann alle auf den Schulhof gegangen und haben eine kleine Runde mit dem Elektroauto gedreht, dass von Bildungsminister Marco Tullner gefahren wurde.

Das Thema im SPUTNIK Programm:
Tagesupdate | 16.02.2017 | 18.20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2017, 13:32 Uhr