Designers' Open

©MDR SPUTNIK / Nadine Stenzel

And the Award goes to ...

SPUTNIK Trend 2009 | 22.10.09

And the Award goes to ...


Mehr als 500 Modebegeisterte sind am Donnerstagabend ins Merkurhaus in Leipzig gepilgert. Wozu? Um die neuesten Trends in der Modewelt hautnah zu erleben. Doch bevor die sechs Anwärterinnen auf den SPUTNIK TREND 2009 ihre Kollektionen präsentierten, schickten acht renommierte Modelabels ihre Models über den Laufsteg - den Anfang machte Muntstock aus Chemnitz mit seinen rot-schwarzen Strick-Outfits.

Fotostrecke: Impressionen vom Laufsteg


Geordnetes Chaos
Hinter den Kulissen ging es während der Show "relativ“ entspannt ab. Jedoch waren viele Leute dafür verantwortlich: Jedes Model hatte zwei Ankleidehilfen, die exakt nach Plan ihren Models in die Klamotten halfen. T-Shirt, Hose, Strumpfhose - alles lag perfekt parat. Nach dem Anziehen der kostbaren Kleidung ging es dann zur Visagistin, die das Make-up und die Frisur noch einmal korrigierte.

Mit "Himbeersirup“ zum Erfolg
Nach etwa eineinhalb Stunden wurde es spannend - wer bekommt den Award? Die Entscheidung lag bei euch, denn ihr habt im Vorfeld gevotet. Tim Wiese von MDR SPUTNIK und Katrin Huß, Moderatorin der Fernsehsendung Café Trend, gaben den Farvoriten bekannt: die Kollektion "Himbeersirup". Heike Becker hat mit ihren Kleidern euren Nerv getroffen. Sie selbst beschreibt ihre Mode als unbeschwert, heiter, melancholisch, süß, lecker und verführerisch. "Mir ging es nicht um’s gewinnen", sagte die Siegerin nach der Preisverleihung. Jedoch sei es eine schöne Anerkennung für die Mühen, die sie mit der Anfertigung der Kollektion hatte.

After Show Party im Kaufhaus
Nach der Modenschau wurde im Merkurhaus noch gefeiert - die Berliner Sängerin Julia Marcell heizte den Besuchern der Designers Open ein. Nach der Show durften dann auch die "Normalos" über den weißen Catwalk laufen. Oder bei einem Drink den Abend genießen.



Das MDR FERNSEHEN berichtet am Sonntag ab 22:10 Uhr in einer Sonderausgabe von Café Trend von der Verleihung des SPUTNIK TREND 2009.

SPUTNIK Springbreak