NEW MUSIC 2020 - Die Hotlist

Nina Chuba: Alles auf eine Karte

Ein einzigartiger Sound zwischen Soul, Indie und ein bisschen Billie Eilish, dazu ein unverwechselbares Timbre.

Nina Chuba
Bildrechte: Press

Ende 2018 hat Nina Chuba alles auf eine Karte gesetzt: Sie hat ihren Job an den Nagel gehängt und ihre Uni-Pläne auf Eis gelegt, um ihre ganze Konzentration der Musik zu widmen.

Warum auch nicht?

Sie ist gesegnet mit einer Stimme, die nicht nur geschult, sondern auch so beseelt ist, dass man beim Zuhören regelmäßig Gänsehaut bekommt. Und der Weg, den die Hamburgerin eingeschlagen hat, scheint der richtige zu sein: Genau ein Jahr nach der großen Entscheidung hat sie bei Universal einen Plattenvertrag unterschrieben.

An neuen Songs arbeitet Chuba, die bürgerlich Kaiser heißt und in einigen TV-Produktionen wie „Die Pfefferkörner“ und „Traumschiff - Hawaii“ mitgespielt hat, inzwischen in Berlin. Für 2020 ist Großes in Planung: eine Debüt-EP im Frühling, ein Feature mit einem namhaften Act (Psst, alles noch geheim!), einige Festival-Auftritte im Sommer und eine Reihe von Shows im Herbst.