NEW MUSIC 2020 - Die Hotlist

wavvyboi: Blonde Boy Fantasy des Düsterpops

Seine Lyrics sind wie eine Operation am offenen Herzen: Intim, emotional, düster und ein bisschen rauschhaft.

Newcomer wavvyboi.
Bildrechte: Cyber Gen

Meine ganze Kunst beginnt im Tagebuch.

Das sagt jedenfalls Simon Vogt aka wavvyboi. Dementsprechend intim und emotional sind die deutschsprachigen Düsterpop-Songs des Multi-Instrumentalisten, die bei Streamingdiensten vereinzelt bereits die Million geknackt haben.

Seine Einflüsse sind breit: Sie reichen von Lil Peep zu The Doors, von Nick Cave zu My Chemical Romance. Sein Name, der Assoziationen in Richtung Rausch weckt, seine Tattoos auf Torso und Händen und seine Operation-am-offenen-Herzen-Texte haben ihm eine einigermaßen fanatische Anhängerschaft beschert, die derzeit beständig wächst.

Im August wird der Kölner, der ursprünglich aus Liechtenstein kommt, in Deutschland auf Tour sein. Um seine Live-Aktivitäten kümmert sich die renommierte Agentur Chimperator und die geplanten Shows werden bereits in mehreren Städten in größere Venues umgebucht. wavvyboi arbeitet währenddessen an zahlreichen Songs, die noch 2020 über ein eigenes Label veröffentlicht werden sollen.