Alles, was heute wichtig ist SPUTNIK Nachrichten um 20:30 Uhr


55 Milliarden Euro Schaden durch verwirrende Steuergeschäfte

Den Staatskassen in Deutschland und Europa fehlt deutlich mehr Geld als bislang bekannt. Mindestens 55 Milliarden Euro fehlt beispielsweise für Reparatur von Straßen oder den Bau neuer Schulen. Das Geld ist durch verwirrende Steuergeschäfte verloren gegangen. Das zeigen Recherchen in den sogenannten Cum-Ex-Files ( www.cumex-files.com). An den Finanzgeschäften waren Banken und ihre Kunden beteiligt. Sie haben Steuer-Rückzahlungen bekommen, die ihnen eigentlich nicht zustehen. Einer der Beteiligten spricht heute Abend in der ARD, 21:45 Uhr im Magazin "Panorama".


Gesetzlich Krankenversicherte werden entlastet

Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlen ab Januar wieder gleich hohe Beiträge zur Krankenversicherung. Zurück zum Halbe-Halbe-Prinzip hat der Bundestag beschlossen - mit den Stimmen von Union, SPD und Grünen. Die Entlastung für gesetzlich Krankenversicherte kommt vom Bundesgesundheitsminister. Jens Spahn hat gesagt, wer brutto 3.000 Euro verdient, hat 18 Euro mehr pro Monat.


Innenminister verurteilt Anschlag in Chemnitz

Der sächsische Innenminister hat den Brandanschlag in Chemnitz verurteilt. Roland Wöller hat gesagt, er sei froh, dass keine Menschen verletzt oder getötet worden sind. Die Ermittler prüfen jetzt, ob es einen Zusammenhang mit anderen Fällen gibt. Es gab zuletzt in Chemnitz auch Übergriffe und Anschläge auf ein jüdisches und ein persisches Restaurant. In der letzten Nacht ist in einem türkischen Restaurant Feuer gelegt worden.


Wirtschaftsminister kommt in den Saalekreis

Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Willingmann kommt morgen in den Saalekreis, weil es dort stinkt. Es geht um den Gestank aus einer Grube, in der seit Jahren Müll abgeladen wird. Die Menschen in Teutschenthal klagen über Kopf- und Magenschmerzen. Darüber will der Minister mit den Menschen sprechen - nach MDR-Informationen morgen bei einem Bürgerforum in der Feuerwehr Angersdorf.

Zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2018, 20:35 Uhr

Das Thema im SPUTNIK Programm:

Das Thema im SPUTNIK Programm:

SPUTNIK Nachrichten | täglich | 06.00 - 20.00 Uhr