Legofiguren im Computerspiel "Lego Star Wars - Das Erwachen der Macht"
Bildrechte: Warner

SPUTNIK Gamecheck Lego Star Wars - Das Erwachen der Macht

Der Versuch, aus 135 Minuten Film ein zehn stündiges Game zu machen, kann doch eigentlich nur im großen Gähnen enden. Dachten wir auch. Aber - Überraschung: Das neue Lego Star Wars schafft es doch tatsächlich, nie wirklich langweilig zu werden.

Legofiguren im Computerspiel "Lego Star Wars - Das Erwachen der Macht"
Bildrechte: Warner

Die Kombination „Lego“ und „Star Wars“ als Game hat es in den letzten Jahren schon einige Male gegeben. 2005 waren die ersten drei Teile der Science Fiction Legende dran, ein Jahr später dann die Folgen vier bis sechs. Gefolgt von der „Kompletten Saga“ und den Clone Wars. Mangels Leinwand-Nachschub musste Lego dann aber erst mal eine mehrjährige Zwangspause einlegen. Die jetzt aber zu Ende ist: „Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht“ heißt die neueste Ausgabe. Was die so kann - und vor allem, ob die auch was anderes kann als die vielen Lego-Vorgänger, kannst Du auf unserer Bilderstrecke sehen und nachlesen

Zuletzt aktualisiert: 05. Juli 2016, 16:53 Uhr