Rapperlapapp | Der Podcast über Rap Texte Folge 11: Audio88 & Yassin über ihre Lines!

Einen Satz den ihr noch nie gelesen habt: MySpace sei Dank! Aber ohne diese längst abgeschriebene Plattform wäre uns wahrscheinlich die Musik von Audio88 und Yassin durch die Lappen gegangen. Darüber haben sich die beiden damals kennengelernt, das ist mittlerweile schon über zehn Jahre her. Seitdem haben sie fünf Platten rausgebracht und ein eigenes Label Normale Musik an den Start gebracht. Und bringen seitdem Tracks abseits vom Mainstream-Zeitgeist, immer mit klarer Kante.

Rassismus ist nicht die Entscheidung des Betroffenen. Rassismus ist die Entscheidung von dem System in dem man lebt und das wird gestaltet von Menschen, die rassistisch sind.

Yassin

Einfach abschalten is' bei der Musik des Duos nich'! Sie packen ihre Tracks voller politischer Parolen und versetzen sich auch mal in die Gedankenwelt von einem Wutbürger. Und spitten ihre Lines bitterböse über ihre Lo-Fi Beats. Hass mit Kopf Nick Garantie!

So hart wie Audio88 und Yassin dissen, sind sie im Herzen wahrscheinlich eher Battle-Rapper. Sie nehmen alles und jeden auseinander, der es verdient hat. Selbst, wenn jemand "nur" einen Döner in der Bahn isst! Ihre Meinung vertreten sie immer straight in ihren Tracks, spreaden zum Beispiel offen Hass gegen Rechts.

Ich finde Toleranz gegenüber mordenden und hassenden Menschen nicht angemessen. Das ist etwas, was ich nicht tolerieren möchte.

Audio88

Ihre letzte Tour klang nach einem Fest der Theatralik. Die komplette Konzertreihe war als Gottesdienst aufgezogen, die neue ist weniger feierlich und heißt: Tour des Todes. Auf der werden sie ihre Todesliste abarbeiten, so heißt ihre neue Platte, die Mitte Februar erschienen ist. Und die ist brutal und ehrlich wie man's vom Rap Duo gewohnt ist. Wer dachte, dass sie in den letzten Jahre genügend Hate an allem und jeden abgelassen haben, für das neueste Album hatten sie definitiv noch genug auf Halde.

Sneakpeak aus dem Podcast:

Line aus "Garten" feat. Nura

Komm' in dein Drecksdorf und habe Netz dort,
heirate deine Sabine nur für die Papiere und klau' deinen Drecksjob.
Du bist nur Abfall für mich, so wie mein Desktop.
Denn du machst Schlager für Versager, so wie Rechtsrock.

Lumaraa
Warum Sabine und wem gilt der Punch?

Audio88 & Yassin, ein deutsches Hip-Hop-Duo aus Berlin.
Bildrechte: Normale Musik/Pressebild

Yassin
Ich bediene da Klischees mit dem Namen, das ist eine Überspitzung und teilweise ironisch gemeint. Es gibt einige deutsche Namen, die verwechsel ich ständig. Wenn jemand Jens heißt, kann ich mir das nicht merken, dann heißt der für mich auch Jakob. Für mich sind Namen, gerade deutsche Namen, eine Möglichkeit diese Austauschbarkeit, die gerne als rassistisches Instrument genutzt wird zu verwenden. Dieses "alle heißen Mohammed" drehe ich um.
Der Part ist gegen Menschen, die xenophob sind, also Angst vor dem Fremden haben.

Line aus "Die Welt dreht sich weiter"

Du hast keine Kilos verkauft,
du hast nur Platten über Leute, die Kilos verkaufen verkauft.
Und die Leute für dumm,
aber ist ja nicht schlimm, ich mach ja auch Platten
über Kinder in Vietnam, die meine Nikes vernähen
und unternehme nichts.
Ich will die Welt nicht verändern,
ich will nur, dass jeder, dem ich den Tod wünsche
sofort an Ort und Stelle verendet.
Das kann doch nicht zu viel verlangt sein?

Lumaraa
Ihr macht auch Songs, um etwas zu ändern. Aber gerade in dem sagt ihr, gut, dann machen wir mal nichts?

Audio88 & Yassin, ein deutsches Hip-Hop-Duo aus Berlin.
Bildrechte: Normale Musik/Pressebild

Audio88
Es wäre zu viel des Guten zu sagen, dass ganze Gesellschaftssystem ihre Ansichten überdenken, nur weil wir einen Song droppen. Man merkt halt einfach, dass es ein Kampf gegen Windmühlen ist. Und man rollt den Stein sisyphosmäßig den Berg hoch.
Songs sind meistens eine Ist-Beschreibungen, wie es dir gerade geht. Natürlich haben wir auch Tage, an denen wir frustriert sind und alles hoffnungslos ist. Alles ist Scheiße und die Welt dreht sich weiter. Schon der Orgel-Beat auf dem Track, der fühlt sich ja schon an wie die Welt geht zwar unter jeden Tag, aber dreht sich ja trotzdem einfach weiter.

Was dir auch gefällt:

MDR SPUTNIK nominiert Dissy für den New Music Award 2020. mit Audio
Bildrechte: MDR SPUTNIK / Presse
Rapper Xatar mit Audio
Bildrechte: Alles oder Nix
Rapper Fatoni mit Audio
Bildrechte: Simon Hegenberg