Startups in der SPUTNIK Zone Sie wollen unser Leben leichter machen...

Ob Magdeburg, Teutschenthal oder Halle - überall gibt es junge Leute, die die Welt verbessern wollen. Nicht jeder kann gleich die Ozeane von Plastemüll befreien, aber gute Ideen gibt es zuhauf. SPUTNIKerin Saskia hat sich in der SPUTNIK Zone auf die Suche gemacht!

Das Gründertrio von Tinker Toy: Sebastian Friedrich (Dipl. Wirtschaftsingenieur), Sebastian Schröder (Dipl. Designer), Dr. Marko Jakob (MBA)
Bildrechte: Tinker Toy GmbH

Fünf Tage - fünf Ideen - fünf mal junge Leute, die sich einfach getraut haben! Sie hatten einen guten Einfall und haben ein Unternehmen gegründet - das nun (recht) erfolgreich läuft. Fünf dieser jungen Startups stellen wir euch nach und nach vor. Das Motto lautet: "Traut euch!"

"Spielzeug wie gedruckt"

Das Gründertrio von Tinker Toy: Sebastian Friedrich (Dipl. Wirtschaftsingenieur), Sebastian Schröder (Dipl. Designer), Dr. Marko Jakob (MBA)
Bildrechte: Tinker Toy GmbH

Die Sache mit dem Spielzeug  heißt jetzt: Tinkertoys! Kunden können am Rechner eigenes Spielzeug entwerfen. Das wird dann auf einem 3D-Drucker ausgedruckt und zum „Designer“ nach Hause geschickt. Fertig ist das individuellste  Spielzeug der Welt…  Mehr dazu hört ihr heute Abend ab 18 Uhr im SPUTNIK Tagesupdate.

"Die leckere Hilfe"

Kennst du das auch? Dein Gewürzschrank quillt über, weil du ständig ein neues Gewürz kaufen musst, wenn du ein Rezept ausprobierst - auch, wenn du am Ende nur eine Prise brauchst. Damit soll Schluss sein. Irina und Heiko aus Halle haben fertig portionierte Gewürze für bestimmte Gerichte - so genannte Rezeptboxen - entwickelt.

"Der unscheinbare Lebenshelfer"

Kleine Dinge als Kleinkram abzutun ist sehr kurzsichtig. SmartMembranes aus Halle beschäftigen sich mit Membranen zur Herstellung von Nanostrukturen. Sowas hilft in der Filtration oder als Schutzmembran gegen Kontaminationen, in der Sensorik und in der Diagnostik. Damit können dann zum Beispiel Krankheiten wie Krebs oder Infektionen frühzeitig erkannt werden. Petra und Monika aus Halle haben die SmartMembranes entwickelt.

Logo der SmartMembranes GmbH aus Halle/S.   2 min
Bildrechte: SmartMembranes GmbH

"Der sichere Bote"

Hier eine Nachricht an den Partner mit einem Bild aus der Badewanne. Da noch schnell die Prüfungsergebnisse der Freundin geschickt. Ganz normal heute per Whatsapp oder Facebook. Allerdings landen die Bilder dann nicht nur beim Adressaten, sondern auch im Rest der Cyberwelt. André aus Teutschenthal will das ändern: mit seiner App "Chiffry". So werden Nachrichten verschlüsselt, Bilder bleiben geheim und telefoniert wird abhörsicher.

Logo Chiffry GmbH aus Teutschenthal 2 min
Bildrechte: Logo Chiffry GmbH

"Der zuverlässige Butler"

Von der Vorlesung zum Seminar hetzen, Mist, hat die Mensa schon wieder zu! Und die Bücher aus der Bibo hast du schon wieder vergessen zu verlängern? Um zu verhindern, dass du dich im Gewusel des Uni-Alltags verlierst, haben sich Stefan und Tobias aus Magdeburg etwas einfallen lassen: Sie haben die App "UniNow" entwickelt.

Logo der UniNow App. 3 min
Bildrechte: UniNow GmbH

Wann muss ich meine Bücher verlängern? Sind die neuen Noten schon raus? Diese App sagt es dir!

MDR SPUTNIK Mo 13.06.2016 18:35Uhr 02:57 min

https://www.sputnik.de/medien/audio-94632.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Nur Mut!

Sachsen-Anhalt ist Schlusslicht! Im Jahr 2015 hatten nur 0,2% der neugegründeten Startups ihren Sitz in unserem Bundesland. Dabei gibt es einiges an Unterstützung! Die Gründer von "UniNow" und alle anderen vorgestellten Startups haben sich bei der Plattform "Investforum Startup-Service Sachsen-Anhalt" angemeldet und dort teilweise Förderungen und nützliche Kontakte ergattert. Wenn ihr eine gute Idee für ein Startup habt, könnt ihr euch noch bis zum 31. Juli bewerben!