SPUTNIK Clubperlen | Jeden vierten Mittwoch im Monat | 22 Uhr SPUTNIK Clubperlen. Mehr Techno. Mehr House.

Braucht der Mensch den Rausch und muss man dafür eigentlich Drogen nehmen? Fragen, denen Schauspieler und Festivalmacher Eric Stehfest und SPUTNIKerin Kathi in der neuen Folge Clubperlen nachgehen.

von Kathi Groll

Eric und seine Edith Stehfest und Nico Richter - Veranstalter vom Kong Festival beim Flughafen Leipzig/Halle
Eric und seine Edith Stehfest und Nico Richter - Veranstalter vom Kong Festival beim Flughafen Leipzig/Halle Bildrechte: Ralf Seegers

MDR SPUTNIK Mi 22.08.2018 21:13Uhr 64:07 min

https://www.sputnik.de/sendungen/musikspecials/audio-802482.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Techno und Drogen gehören zusammen, sagt das Klischee. Und laut einer Umfrage des Berliner Senats unter 20 bis 30 Jährigen aus dem Februar ist die Realität davon nicht weit entfernt.

Ein menschliches Bedürfnis?

Jeder dritte ist am Wochenende auf irgendwas drauf. Rund die Hälfte nimmt Amphetamine wie Speed oder Ecstasy (MDMA), zu je einem Drittel wird Koks oder Ketamin konsumiert. Selbst wer keine illegalen Drogen nimmt, der betrinkt sich zumindest im Club. Ist der Rausch also ein menschliches Bedürfnis?

Rausch geht ohne Drogen

Der Schauspieler und Filmemacher Eric Stehfest hat das Drogenbuch "9 Tage Wach" geschrieben. Darin beschreibt er eine berauschte Jugend und seine Abhängigkeit zu Chrystal Meth. Heute weiß er, Rausch geht auch ohne Drogen und Rausch ist wichtig! Warum, darüber philosophieren Kathi und er in der neuen Folge SPUTNIK Clubperlen.

SPUTNIK Clubperlen vom 22.08.2018
Titel Interpret
Home Sweet Home (Emotional Awareness) Uriah Deep 
Positivland Âme
Leave The Dark (Marc Holstege Remix) Yeah But No
Can’t Do Without you (Tale of Us & Mano Le Tough Remix) Caribou
XTC DJ Koze
Password Invalid Andreas Henneberg
Work Rampa & Re.You 
Acid In My Fridge Dinky
Time To Leave (Felix from Hot Chip Remix) Stimming
Energy Flash Joey Beltram 
Retrodigital Edith Stehfest & Bernhard Range 
Slow Slippy Underworld