SPUTNIK Black Beatz vom 14.09.2018: Eminem

Vor über 30 Jahren erbebte die Welt durch den Schlachtruf  "Fight For Your Right To Party". Anarchisch, laut und großfressig - auch das dazugehörige Debüt-Album der Beastie Boys strotzte vor Energie und Spontanität. Hätte sich Eminem für seinen Frischling eine bessere Cover-Adaption ausdenken können, als das Flugzeugheck von "Licence To Ill"?

Ich habe versucht, das hier nicht groß zu überdenken ... genießt es!

Kamikaze auf 1

Mit diesem Kredo destilliert der mittlerweile 45-jährige Mr. Mathers einen tonalen Wutanfall in 13 Tracks. Und hämmert diesen mit rekordverdächtigen sells direkt auf die Chart-Pole. "Kamikaze" nennt Em seinen 10. Longplayer, setzt sich als Crash-Pilot selbst ins Cockpit und suggeriert damit, dass er mit seinem Rundumschlag durchaus auch seinen ehrbaren Ruf als Grandseigneur des Battle-Wesens auf Spiel setzen könnte. Aber wie deutet schon der neckisch beschriftete Flugzeugrumpf in Beastie-Manier an: "Fuck You Too".

Revival-Gnatz

Den Ursprung hat diese spontane Klatsche im gerade mal ein viertel Jahr zurückliegenden Album "Revival". Genauer gesagt in der folgenen Global-Kritik. Zu poppig, zu altbacken, zu angepasst. Mit Beyonce, Alicia Keys oder Ed Sheeran auch noch per Gästeliste eher situiert. Sein Beatlieferant Illaproducer im Rolling Stone:

Ich las jede fucking Besprechung des Albums, schließlich war ich Teil des Projekts und Eminem ist nun mal einer der Größten. Aber das Problem war, dass er diesen ganzen Mist auch las.

Illaproducer

Deshalb musste wars Kerniges her. Mit dem alten Paten Dre am Regiehebel holte Eminem mit Royce da 5"9' einen hartgesottenen Altbekannten, mit Joyner Lucas seinen Lieblings-Nachwuchsstarter und mit Jessie Reyez die feminine Vielfältigkeit ins Boot. Und neben first-class Producer-Strategen von Mike Will Made-It, Boi-1da bis Ronny J traf insbesondere jener Illaproducer des Pudels Kern, denn er ist gleich bei 4 der ersten 5 Tracks der Beatpate.

Als er den 'Chloraseptic'-Song machte, war er so bad. Ich dachte mir: man, er braucht mehr solchen Stoff und ich begann ihn zu füttern ... Shout outs an Tracy von Shady Records, die ebenfalls beschloss: er braucht genau das!

Von Lills bis Gun Kelly

Schon im ersten Song zirkelt Em eine Klammer um Kendrick, J. Cole und Big Sean und verspottet alle Lil's der Mumble-Rap-Fraktion, von Pump über Xan bis Yachty, haut der New Yorker Radiolegende Charlamage Tha God eins auf die Mütze und räumt ein, sein famoser Trump-Diss letztes Frühjahr hätte leider nicht gereicht. Mit Stakkato-artigen Wortsalven in technischer Perfektion geht es sportlich gegen den Lieblingsfeind Machine Gun Kelly und dämlich gegen Tyler, The Creator. Zwischen bissig und bekloppt, zwischen vergnatzt und unverschämt- als wäre der mid-ager Millionär mit gerecktem Mittelfinger zurück in die Pubertät geflogen.

Das ist Eminem! Top Five, dead or alive. Ich wollte ihn richtig bad spitten hören, und genau das kriege ich hier.

Nicht nur Illaproducer nennt das die Rückkehr des alten Slim Shady. Wir nennen es zusätzlich Black Beatz Act der Woche: Eminem mit Kamikaze.  

SPUTNIK Black Beatz vom 14.09.2018 | Stunde 1
Titel Interpret
What's The Use Mac Miller
DTF The Game feat. YG, Ty Dolla Sign & Jeremih
Wuk Up DJ RayG feat. GC
Greatest Eminem
Taking A Walk Trippie Redd
Sure Thing Miguel
In My Feelings Drake
Fall Eminem
Summertime Magic Childish Gambino
Property Mr Eazi feat. Mo-T
Hip Hop Horray Naughty By Nature
079ME B Young
Sharma WSTRN
Dancer DJ Polique ft. The Chaze
Wildfire DJ Katch feat. Cecile & Shane Eli
Venom Eminem
The Flute Song Russ
Swagga Like Us T.I. feat. Jay-Z, Kanye West & Lil' Wayne
Barbie Dreams Nicki Minaj
Deep Down Zhavia Ward
SPUTNIK Black Beatz vom 14.09.2018 | Stunde 2
Titel Interpret
Sicko Mode Travis Scott feat. Drake
Lucky You Eminem feat. Joyner Kucas
Dirty Shoes Young Thug feat. Gunna
No Brainer DJ Khaled feat. Justin Bieber, Quavo & Chance The Rapper
Ever Blazin' Sean Paul
Up Now Saweetie x London On Da Track feat. G-Eazy & Rich The Kid
Ay Caramba Stay Flee Get Lizzy feat. Fredo, Young T & Bugsey
We Aint Goin FlavaOne x Leftside
Not Alike Eminem feat. Royce da 5'9
Only Love Mary J. Blige
Get Down Saturday Night Oliver Cheatham
Merengue Kent Jones
Fefe 6ix9ine feat. Nicky Minaj & Murda Beatz
No Type Rae Sremmurd
Ay3 Ayo & Teo feat. Lil Yachty
Kamikaze Eminen
Hurt Feelings Mac Miller