SPUTNIK Black Beatz vom 22.07.2022: Burna Boy

Es ist sowas wie eine Mission. Der 31-jährige Damini Ogulu aus Nigeria gilt nicht nur als einer der hippsten Exportschlager Westafrikas, er schickt sich auch an, die Passion für sein Heimatland direkt in die Herzen, Kommerztempel und Hitparaden der sogenannten ersten Welt zu transplantieren. Sein Rezept nennt sich "Afro-Fusion", seine Zutaten Afrobeat-Folklore, Dancehall Riddims, Hip Hop Swagger, Reggae und R&B, seine Mitstreiter seine Schwester als Stylistin und seine Mama Bose Ogulu als "Momager". Nun dropt Burna Boy sein 6. Album "Love, Damini". Und geht in U.K. schon mal auf die 1 der Black Charts.    

Es war immer meine Vision, eine Brücke zwischen allen Black People in allen Ecken der Welt durch die Musik zu schlagen. Musik ist der No 1 messenger.

www.billboard.com

Madison Square Garden

Schon vor drei Jahren deutete sich Burnas globaler Siegesszug mit dem Longplayer "African Giant", seinem Coachella-Debüt und seinem ersten BET-Pokal an. Der Nachfolger wühlte als Nummer 1-World-Album schon mal bei den Billboard-Erbsenzählern im Goldplakettenregal und bildete die Basis für die erste ausverkaufte Sause im Apollo Theater in Harlem. Ab 2021 folgten dann sold-out Shows in der Londoner Wembley Arena, im Hollywood Bowl in L.A. und als quasi Ritterschlag: der erste nigerianische Headliner, der den New Yorker Madison Square Garden ausverkaufte. Ein Grund: Gnadenloser Performer. Zweiter Grund: genialer Vibe.    

Er bringt Leute, die auf Grund unterschiedlicher Sprache kein Wort miteinander reden können, dazu, zusammen zu tanzen. Sie tanzen einfach dazu.

www.billboard.com

Fela Kuti

Diese außerordentliche Fertigkeit bekam der Junge aus Harcourt City quasi als Queerverweis ins Erbgut gepackt, denn der Großvater managte einst den großen Fela Kuti. So bezeichnet Burna heute noch alle die "Afrikanischen Legenden" als seine Vorbilder und würde am liebsten mit eben jenem Fela Kuti eine Collabo machen, wäre dieser nicht 1997 verstorben. Aber die aktuellen Mitstreiter sind auch nicht ohne: Blxst & Kehlani, J Hus oder J Balvin. Als prägnantester Brückenschlag nach good old England logisch Ed Sheeran. Laut Billboard "Afro-Fusion Next Level", laut uns der Black Beatz Act der Woche: Burna Boy – Love, Damini.

 Black Beatz Hot Shots

Die frische Langrille von Brent Faiyaz wird schon als R&B-Album des Jahres gehandelt, die von Lizzo als schwergewichtetste Tanzansage der Saison – von beiden gibt es hier neckische Kostproben und später mehr. Und neben der wochenaktuell nicht nur meteorologisch treffendsten Ansage von Hardy Caprio und T. Mulla namens "Under The Sun" erfreut wieder einmal der kleine Bursche aus Brighton. Zusammen mit Kyla kapert ArrDee als Räuberpäärchen auf deren 2008-er Hit "Do You Mind" in den Supermarkt, der Frischling nennt sich "Hello Mate". 

SPUTNIK Black Beatz vom 22.07.2022 | Stunde 1
Titel Interpret
Under The Sun Hardy Caprio feat T Mulla
Where You Been Not3s
Cloak & Dagger Burna Boy feat J-Hus
All Mine Brent Faiyaz
Losing My Mind Arz
Deal Or Not Deal A1 x J1 feat Mabel
Grrrls Lizzo
Jagele Burna Boy
Born (RMX) Kojey Radical feat Cashh & King Promise
Henny RMX Mack Wilds feat. French Montana, Mobb Deep & Busta Rhymes
All Abou You Dfils feat John Rise
OT Capella Grey feat Ty Dolla Sign
Shackles (Praise You) Mary Mary
Solid Burna Boy feat Blxst & Kehlani
Sweet Bounce Stefflon Don
Gotta Move On Diddy feat Bryson Tiller
Late To Da Party Lil Nas X feat YoungboyNeverBrokeAgain
DL4V Nemzz
A-Yo Method Man & Redman feat. Saukrates
Whiskey Burna Boy
Call Me Every Day Chris Brown feat Wizkid
Sol Supreme Sol Messiah feat Cambatta
In Disguise Aitch feat Bakar
SPUTNIK Black Beatz vom 22.07.2022 | Stunde 2
Titel Interpret
Ay Caramba Tyga
Essence Wizkid feat. Tems & Justin Bieber
For My Hand Burna Boy feat Ed Sheeran
Barley Miss Reason
Hot Shit Cardi B feat Ye & Lil Durk
Jimmy Cooks Drake feat 21 Savage
From The D To The LBC Eminem feat Snoop Dogg
Bigger Than Life Headie One feat Frenna
Property Mr Eazi feat. Mo-T
T.A.S. Burna Boy feat Popcaan
Birthday Girl Lizzo
We Are Family Sister Sledge
Break My Soul Beyonce
Hello Mate ArrDee feat Kyla
Je M'apelle Benzz feat Tion Wayne and French Montana
Last Last Burna Boy
New Money Calvin Harris feat 21 Savage
Wasting Time Brent Faiyaz Ft. Drake
Rollercoaster Burna Boy feat J Balvin
Blessing Me Mura Masa feat Pa Salieu & Skillibeng
Vinyl Days Logic feat DJ Premier