SPUTNIK Roboton vom 17.10.2018: Sven Tasnadi

Sven Tasnadis neues Album “Bridges” baut Brücken zwischen den Stilen und soll auch für mehr Verbundenheit in der Szene sorgen. Denn Sven beobachtet seit einiger Zeit eher Gegenteiliges. Menschen grenzen sich ab und köcheln nur noch ihre eigene Suppe. Für Sven steht Techno für Toleranz und deshalb will er musikalisch einen Beitrag leisten.

Weiterer Schwerpunkt der Sendung ist der Berliner Produzent Constantijn Lange, der am 16. November ein wunderbares chilliges Album rausbringen wird „Elysian Fields“. In dieser Folge SPUTNIK Roboton hören wir schon vorab rein.

SPUTNIK Roboton vom 17.10.2018
Titel Interpret
Dreamy Route Middle Sky Boom
Power (feat. Onosizo) Constantijn Lange
Elysian Fields Constantijn Lange
That Romantic Scene (feat. Onosizo) Constantijn Lange
Nada Nada (Simple Symmetry 'What Happens After Death' Remix) Aristidez
Mirapolis Rone
Fahrenheit (Sascha Funke Remix) Sebastopol
Keep Da Shit (feat. Supernova) Sven Tasnadi
Bug In My Machine (feat. Moses Mehdi) Sven Tasnadi
It’s Your Love Sven Tasnadi
Love Song Marcus Worgull