SPUTNIK Roboton vom 29.09.2021: Ben Böhmer

Auch Ben Böhmer war natürlich betroffen von der Pandemie, vor allem vom Shutdown. Plötzlich war er getrennt von seiner Freundin. Die Flugzeuge flogen nicht mehr, der jeweils andere saß auf der anderen Seite der Welt fest und es gab keine Möglichkeit, zueinander zu gelangen. Wie lang das so bleiben sollte? Wusste niemand. Und mit jedem Tag wurde die Sehnsucht größer. Und doch – irgendwann konnte Ben auch Positives aus der schwierigen Situation ziehen: „Ab einem bestimmten Punkt habe ich es tatsächlich genossen. Die Ruhe, die Zeit zum Musik machen. Ganz ohne Stress. Musik für mich selbst zu machen, weil ich die neuen Tracks ja nicht gleich am nächsten Wochenende im Club testen konnte.“

Den ganz persönlichen Soundtrack zu dieser Zeit und diesen Gefühlen veröffentlicht der 28jährige nun in Form seines zweiten Albums „Begin Again“. Ein Album, das Ben Böhmer noch bekannter machen wird als sein Debüt „Breathing“. Schon das war vor zwei Jahren ein großartiges Hörspektakel! Wunderbare Melodien, tanzbare Beats, eine Melancholie, die zwischen den Takten aus jedem Track kroch. Kein Wunder also, dass er in diesem Jahr zu den am schnellsten wachsenden Elektronik-Acts gehört- Und dass das Fashion-Magazin VOGUE ihn den „neuen Star der weltweiten Elektronik-Szene“ nennt.

Nun also alles nochmal von vorn? Kompletter Neustart? Schließlich heißt Bens zweites Album ja nicht umsonst „Begin Again“:

„Es ist ein persönlicher Neuanfang. Ich war bei der Produktion getrennt von meiner Freundin. Inzwischen sind wir verheiratet und zusammengezogen. Etwas kleines Neues hat begonnen. Und ich widme das Album dieser Geschichte.“

Wie Bens neues Album klingt und was er sonst noch rund um „Begin Again“ zu erzählen hat, erfahrt Ihr in SPUTNIK Roboton. Außerdem stellen wir Euch die polnische Elektropop-Musikerin MINt vor. Und haben neue Tracks von Maya Jane Coles, Fred Again…, Wankelmut, Sofi Tukker und Metronomy in der Playlist.

DJ Ben Böhmer 60 min
Bildrechte: Ben Böhmer

SPUTNIK Roboton ist für alle Freunde elektronischer Musik von Elektro-Funk bis Synthie-Pop! Diesmal mit Neuem von „Ben Böhmer“!

MDR SPUTNIK Mi 29.09.2021 21:00Uhr 60:27 min

https://www.sputnik.de/sendungen/musikspecials/roboton/audio-musikspecials-roboton-ben-boehmer-100.html

Rechte: MDR SPUTNIK

Audio
SPUTNIK Roboton vom 29.09.2021: Ben Böhmer
Titel Interpret:innen
Beautiful mind Wankelmut x Money For Nothing
Sun came up (Radio Edit) Sofi Tukker x John Summit
Run Away (feat. Felix Raphael) Ben Böhmer x Tinlicker
Erase (feat. lau.ra) Ben Böhmer
Revelation (feat. PBSR) Ben Böhmer
Billie (loving arms) Fred Again..
Run To You (feat. Claudio Kane) Maya Jane Coles
Don't Hold Back (Radio Edit) Monolink
Affection (feat. ABRA) Boys Noize
Opal (Four Tet Remix) BICEP
Start Dancing MIN t
JPEG Digitalism
405 (Radio Edit) Metronomy, Biig Piig
In the gloaming Trentemøller
Kings and Queens (Julian Wassermann Remix) Fritz Kalkbrenner