SPUTNIK Soundcheck vom 11.02.2020: Ätna

Ätna kommen aus Dresden und experimentieren gern mit Sounds, was dazu führen kann, dass ein Song eine ganze Weile braucht, bis er das Licht der Welt erblickt. Fragt also besser nicht, wie lange Inez und Demian an ihrem ersten Album geschraubt haben.

Ätna 61 min
Bildrechte: Iga Drobisz/Press

SPUTNIK Soundcheck | Dienstags | 22 bis 23 Uhr Soundcheck vom 11.02.2020

Soundcheck vom 11.02.2020

Unsere Musikredaktion fischt Highlights in Sachen neue Musik aus dem Netz. Diesmal: Ätna!

MDR SPUTNIK Di 11.02.2020 20:52Uhr 60:52 min

https://www.sputnik.de/sendungen/musikspecials/soundcheck/audio-1309024.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Das ist jetzt fertig und Ätna stellen euch heute höchstpersönlich einige Songs daraus vor, ab 21.00 Uhr im SPUTNIK Soundcheck mit Theresa.

SPUTNIK Soundcheck vom 11.02.2020
Titel Interpret
Someone you love Some Sprouts
Die For You (feat. Serious Klein) Amilli
Wohin Wir Drehen HUSTEN
Come To Me ÄTNA
Made By Desire ÄTNA
Weit Weg Cardie
The Machine Woods of Birnam
Jung Sören. Okay
White Shirt Nina Chuba
Lips Shut Nina Chuba
Diamond Badchieff
Happy Stacia
Play Soft Trille
Waveboy Mia Morgan
Pale Ocean Child Shelter Boy
Home Malik Harris