Lea zu Besuch in der MDR SPUTNIK-Redaktion
Bildrechte: Ingmar Bock

SPUTNIK Act der Woche Lea dreht mit "Zwischen meinen Zeilen" auf

Mit einer Radiohymne nach der anderen spielt sich LEA in die Ohren und Herzen der Menschen. Jetzt hat sie ihr zweites Album rausgebracht.

Lea zu Besuch in der MDR SPUTNIK-Redaktion
Bildrechte: Ingmar Bock

LEAs Single "Zu Dir" steigt in den Charts immer weiter nach oben. Zusammen mit Mark Forster hat sie dieses Lied geschrieben. Das ist schon fast ein Garant für den Erfolg gewesen. Trotzdem will LEA bescheiden bleiben.

Die kleineren und größeren Erfolge im letzten Jahr brachten LEA das Selbstbewusstsein für ihr zweites Album "Zwischen meinen Zeilen".

Neue Radiohymnen

Alle 13 Songs auf der neuen Platte sind Prototypen der Pop-Musik und damit absolutes Radiomaterial. Trotzdem beobachten sie unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben.

Sie schaut mit großer Klarheit und Feingefühl auf ihre Generation. Bindungsangst und Selbstaufgabe sind nur zwei Themen, die LEA sehr authentisch in ihren Songs verarbeitet. Kein Wunder, denn ihr Texte sind immer auch autobiographisch. LEA weiß wovon sie da spricht bzw. singt.

LEA bietet auf ihrem Album keine Lösungen an, aber sie ist in diesen unsicheren Zeiten ein klares Plus auf dem Soundtrack durch das Leben.

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Popkult | 24.09.18 | 19:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. September 2018, 15:12 Uhr