SPUTNIK Popkult Buchtipp: "Der Schatten des Windes"

Damit in den Ferien keine Langeweile aufkommt, stellen wir dir jede Woche ein Sommerbuch vor. Heute ist es das Lieblingsbuch von Anne aus Halle.

von Philipp Ettel

SPUTNIK-Hörerin Anne aus Halle hält das Buch "Der Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafon.
Bildrechte: MDR SPUTNIK

MDR SPUTNIK Mo 09.07.2018 20:45Uhr 01:53 min

https://www.sputnik.de/sendungen/popkult/audio-761618.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Hörerin Anne empfiehlt "Der Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafón allen, die eine Geschichte lesen wollen, die sie fesselt.

Es ist das ideale Sommerbuch, da es in einer Sommer-Stadt spielt: in Barcelona. Der ein oder andere wird Plätze und Straßen beim Lesen wiedererkennen.

Darum geht's:

Der zehnjährige Daniel wird von seinem Vater mit auf den "Friedhof der vergessenen Bücher" mitgenommen. Dort darf er sich ein Buch aussuchen.

Das Buch "Sommerbuch: Der Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafon wurde vor einer Pflanze.
Bildrechte: MDR SPUTNIK

Daniel ahnt nicht, dass sich das Buch auf jeder weiteren Seite mit seinem eigenen Leben vermischt und schließlich sein Schicksal werden wird.

Man bleibt so hängen, dass man nicht aufsteht, ohne das Buch zu Ende gelesen zu haben.

Anne aus Halle

Auch wenn die Handlung des Buches direkt nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges spielt, handelt es nicht davon.

Fortsetzung folgt!

Für Anne ist das Beste am Buch, dass es noch drei weitere Teile gibt. Für alle Buchsüchtigen unter euch also genau die richtige Literatur, wenn ihr nach Lesen der letzten Seite immer noch Urlaub vor euch habt.

Jede Woche stellen wir euch im SPUTNIK Popkult ab 19 Uhr ein neues Buch für euren Lese-Sommer vor. Solltest du auch einen Tipp haben, schreib uns bei WhatsApp!

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Popkult | 09.07.2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Juli 2018, 21:23 Uhr