SPUTNIK Popkult Buchtipp: "Cop Town"

Damit in den Ferien keine Langeweile aufkommt, stellen wir dir jede Woche ein Sommerbuch vor. Heute ist es das Sommerbuch von Maik aus Wolfen.

Maik aus Wolfen empfiehlt: "Cop Town- Stadt der Angst" von Karin Slaughter 3 min
Bildrechte: Ingmar Bock

MDR SPUTNIK Mo 30.07.2018 21:04Uhr 02:52 min

https://www.sputnik.de/sendungen/popkult/audio-781144.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

"Cop Town" spielt in Atlanta der 70er Jahre. Frauen im Polizeidienst waren damals noch Exotinnen und hatten kein leichtes Leben. Ihr Alltag war bestimmt durch Sexismus und Anfeindungen und durch soziale Unterdrückung.

Das Buch ist sehr spannend geschrieben.

Maik aus Wolfen

Das Buch ist keine leichte Kost, sagt Maik. Teilweise wird es brutal und Schießereien werden detailgetreu beschrieben. Das ist nicht ohne. Im Gegenzug wird aber auch eine Sexszene sehr genau beschrieben, was Maik gefallen hat.

Darum geht's:

Kate Murphy fürchtet, dass ihr erster Tag beim Police Department in Atlanta gleichzeitig ihr letzter sein könnte. Denn ein Killer terrorisiert die Stadt – seine Opfer sind ausschließlich Cops. Und als würde das nicht reichen, machen auch Kates männliche Kollegen ihr den Job zur Hölle: Eine weibliche Polizistin zählt in ihren Augen keinen Cent. Zum Glück ist Kate nicht allein.

Plötzlich befindet sich Atlanta im Ausnahmezustand – denn die Cops beginnen eine brutale Menschenjagd und werden so gefährlich wie der Killer selbst.

Cover "Cop Town- Stadt der Angst" von Karin Slaughter
Bildrechte: Ingmar Bock

Das Buch ist perfekt für Pendler, sagt Maik. Er hat "Cop Town" auf dem Weg zur Arbeit verschlungen. Oder wenn er nach dem Feierabend an der Goitzsche lag.

Jede Woche stellen wir euch im SPUTNIK Popkult ab 19 Uhr ein neues Buch für euren Lese-Sommer vor. Solltest du auch einen Tipp haben, schreib uns bei WhatsApp!

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Popkult | 30.07.2018 | 19:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 31. Juli 2018, 09:07 Uhr