"Tausche Wohnung gegen Bahncard" von Leonie Müller
Bildrechte: Fischer Verlage

SPUTNIK Popkult Buchtipp: "Tausche Wohnung gegen BahnCard"

18 Monate ohne Wohnung, dafür aber mit Bahncard 100: Studentin Leonie hat dieses Experiment gewagt und jetzt ein Buch darüber geschrieben.

"Tausche Wohnung gegen Bahncard" von Leonie Müller
Bildrechte: Fischer Verlage

Die Klauen des Alltags haben Leonie zwei Jahre nach ihrer Weltreise fest im Griff, sie ist unzufrieden. Der so gefürchtete „Ernst des Lebens“ hat sie irgendwie eingeholt. Leonie will das Reisen in ihren Alltag integrieren.

Sie pendelt ja eh ständig: von der Stuttgarter Wohnung zur Uni nach Tübingen oder zum Freund nach Köln. "Wie oft bist du eigentlich Zuhause?" fragt der sie und Leonie fasst den Entschluss: Wohnung weg, Bahn Card 100 her.

4090 Euro im Jahr für eine offene Bahn-Beziehung statt monogamer Zugbindung.

Zitat | "Tausche Wohnung gegen BahnCard"

Spontanität will gut geplant sein

Das Leben in und mit der Bahn hat Leonie zuvor gut geplant: Sie hat sich bei einer Fitness-Studio-Kette angemeldet, um in der ganzen Republik trainieren, saunieren und duschen zu können. Außerdem macht sie einen Handy-Vertrag mit der Telekom, um die WLAN-Hotspots der Bahn nutzen zu können.

Es macht mir so viel Spaß unterwegs zu sein, ich mach das jetzt schon so lange.

Leonie Müller, Autorin

Dazu kommt die Anmeldung bei verschiedenen Car- und Bike-Sharing-Anbietern mit Minuten-Tarif. Ein paar Taschen mit Wechselklamotten lagert sie bei Freunden und Verwandten in ganz Deutschland. Hier findet sie auch immer einen Platz zum Schlafen.

Leonies Motto: mobil statt möbliert

Regionalbahnen, ICs und ICEs werden 18 Monate lang zu Leonies mobilen Wohn- und Arbeitszimmer. Hier entstehen Hausarbeiten, Referate, die Bachelor-Arbeit und auch ein Großteil ihres Buches. Ein bisschen nerve da höchstens die tägliche Kontrolle ihres Mietvertrages.

Inzwischen studiert Leonie in Leipzig. Ihr Experiment "wohnungslos" war ein Erfolg. Ein WG-Zimmer hat sie inzwischen trotzdem. Aber nicht in Leipzig, sondern in Köln. Die Bahn Card 100 ist also geblieben. Und eigentlich schläft sie auch immer noch mehr bei Familie und Freunden als zuhause.

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Popkult | 04.06.18 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Juni 2018, 08:46 Uhr