Albumcover "Casia" von Miami Yacine
Bildrechte: KMN Gang

SPUTNIK Album der Woche Miami Yacine droppt sein Album "Casia"

Trap, Autotune, Karibik - Miami Yacine. So könnte man Miami Yancines neue Platte in drei Worten beschreiben. Mit diesen ganz besonderen Mix bringt er den rauen Deutschrap auf eine ganz neue Ebene!

Albumcover "Casia" von Miami Yacine
Bildrechte: KMN Gang

Wenn es Miami Yacine an einer Sache nicht mangelt – dann ist das Selbstbewusstsein:

Wenn ich das vergleiche mit den Alben, die momentan released werden von anderen Künstlern, dann sind das sehr große Unterschiede.

Aber immerhin gilt Miami Yacine auch als Wegbereiter von deutschem trappigen Autotune-HipHop und hat sogar einen Champion-Titel im Nomenreim - dem Droppen von Eigennamen, damit der Reim ganz besonders flowt!

Miami Yacine/Pressebild
Bildrechte: Yacine/Presse

MDR SPUTNIK Mo 06.11.2017 20:50Uhr 02:06 min

https://www.sputnik.de/sendungen/popkult/audio-537054.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Miami Yacine ist ein Vorzeige HipHopper

Angefangen hat er auf den Straßen in Dortmund mit Freestyle-Battles und ging dort nicht immer ganz legalen Beschäftigungen nach. Aber sein Talent sprach sich von Dortmund bis nach Dresden rum. Dort hat er Kumpels gefunden, mit denen er jetzt das gemeinsame Label KMN am Start hat.

Auf seinem Album "Casia" geht es um Drogen, Prostitution und Waffen - Miami Yacine macht Musik für seine Herkunft: die Großstadt-Plattenbauviertel.

Die Leute, die benachteiligt sind, die Leute die nicht allzu viele Chancen haben: also Hartz IV-Leute. Das war Mucke für die Jungs auf jeden Fall.

Wie viel Credibilty er bei seiner Zielgruppe hat, ist aber fraglich: Denn Miami Yacine selbst hat es geschafft und zeigt das auch: mit Markenklamotten, Goldkettchen und Sonnenbrille. Aber vielleicht braucht es genau das, um ein ganz Großer im Rap-Business zu werden.

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Popkult | 06.11.17 | 20.40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. November 2017, 12:13 Uhr