Felix Lobrecht - "Sonne und Beton"

Sommer kann nicht nur idyllisch See und Sonnenuntergang, Sommer kann auch Großstadt und Plattenbausiedlung. Dort wird aber nicht nur romantisch Picknick gemacht...

Buch "Sonne und Beton" von Felix Lobrecht
Bildrechte: SPUTNIK/ibo

Felix Lobrecht ist eigentlich Comedian und Poetry-Slammer und hat vor kurzem mit „Sonne und Beton“ seinen ersten eigenen Roman herausgebracht - absolut kurzweilig und dank des lockeren Schreibstils in wenigen Tagen durchgelesen.

Darum geht's:

Lukas, wiederholter Sitzenbleiber und Schulschwänzer, ist ständig pleite und kämpft sich durch seinen Berliner Alltag aus Kiffen, Ärger mit seinem Vater und Stress mit Straßengangs. Immer an seiner Seite: seine Freunde Julius, Gino und Sanchez - und der Gangsterrap von Bushido und Fler!

Eigentlich wollen die Vier in Berlin Neukölln nur Zeit totschlagen. Dabei geraten sie aber immer wieder in Schwierigkeiten. Entweder, weil sie durch den Park laufen und Gras von zwielichtigen Personen besorgen oder, weil sie aus Geldmangel auf andere dumme Ideen kommen:

„Also. Unsere Schule bekommt übermorgen 50 brandneue PC’S..vollet Programm. Mit Bildschirm, Tastatur, Maus allem Pipapo und so. Wieder zieht er an seiner Zigarette. Julius, Gino und ich starren ihn ungeduldig an. „Wir klauen die Dinger und verscherbeln die Scheiße. Paar Tauis für jeden!!"

Keine Autobiografie

Durch die Geschichte führt der fiktive Charakter Lukas. Der hat zwar viel mit Autor Felix Lobrecht gemeinsam, aber eine Autobiografie sei das Buch nicht:

Vieles, was in dem Buch vorkommt, hab ich eins zu eins so erlebt oder haben Freunde von mir erlebt. Das sind Geschichten, die man halt so mitbekommen hat in der Gegend. Das ist halt eine Gegend, die ich sehr gut kenne, in der ich aufgewachsen bin!

In “Sonne und Beton” nimmt uns Felix Lobrecht mit in die chaotische Welt von Berlin Neukölln und vier Berliner Möchtegern-Gangstern mit einem großen und vermeintlich todsicheren Plan.

Und irgendwie hat man am Ende trotz krimineller Aktionen schon etwas Mitleid mit den Jungs aus der Plattenbausiedlung. Außerdem zeigt das Buch, dass man zwar viel Mist bauen, aber dabei trotzdem ein großes Herz haben kann.

Jeden Mittwoch stellen wir euch im SPUTNIK POPKULT ab 19 Uhr ein neues Buch für euren Lese-Sommer vor. Natürlich könnt ihr das dann auch abstauben. Einfach durchklingeln unter 08000 210000.

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Popkult | 02.08.2017 | 20:10 Uhr