SPUTNIKer am Morgen 9 Gründe, warum Magdeburg die Kulturhauptstadt 2025 wird

Die Konkurrenz um "Europas Kulturhauptstadt 2025" ist groß. Allein aus Deutschland wollen sich Chemnitz, Hannover und Dresden auf den Titel bewerben. Doch wir wissen: Nur eine Stadt aus der SPUTNIK Zone hat die Auszeichnung verdient. Magdeburg. Hier sind 9 überzeugende Gründe dafür.

1. Gegen Mitternacht ist der Hasselbachplatz die größte Theaterbühne

Spar dir das Geld für die teuren Theaterkarten. Setz dich einfach mit einem Radler vom Späti auf die Bordsteinkante und beobachte all die Dramen, Komödien und Liebesgeschichten, die sich jede Nacht auf dem Hassel abspielen.

2. Magdeburger können von Geburt an im Chor singen!

Reiß einen Magdeburger aus dem Schlaf und frag ihn: "Ist denn die Elbe immer noch dieselbe?" Seine Antwort lautet: "Fragt sich der Dom und wundert sich!"

3. Niemand dichtet so schön wie der Block U

Zeig mir den Platz in der Kurve, wo die Clubfans zusammen stehen. Stehen wir zusammen in der Kurve, dann wird der FCM nie untergehen!

4. In der Baracke wurde der Engtanz erfunden

Gezwungenermaßen geht auf der dichtgedrängten Tanzfläche der Baracke nur Engtanz. Aber weil der Boden so klebrig ist, geht immerhin kein Schritt daneben.

Kulturhistoriker erinnern sich vielleicht noch an den Vorläufer: das Tanzen auf der Box im Fun-Park. Oder im Alpenmax. Good ol' times.

5. Magdeburger wissen das grüne Gold zu schätzen

Magdeburg - das ist da, wo der Pfeffi wächst.

6. Magdeburger sind echte Feinschmecker

Apropos kulinarisches: Bewertet man ein Restaurant nach der Länge der Warteschlange vor der Tür, dann muss man wohl unbedingt mal in diesen Bingöl am Hassel. Nach 2 Uhr scheint dort der Döner besonders gut zu sein.

7. Hier werden Action-Filme gedreht, die Hollywood in nichts nachstehen

Es gibt nur eines zu beachten: "Zünden und Rennen!" (Kai-Uwe, 2014)

8. Niemand ist so kreativ bei der Gestaltung der Innenstadt

Hundertwasser neben 90er Jahre Bank-Gebäude, neben romanischem Kirchgebäude, neben Platte, neben Jugendstil-Altbau. Und das ist nur der Breite Weg! Wer traut sich das sonst? Nur Magdeburg!

9. Magdeburger haben ihre eigene Sprache

Ein Zeichen für besonders ausgeprägte Kultur ist die Entwicklung einer eigenen Sprache. Statt Plattdeutsch oder Bayerisch spricht man hier Machteburjerisch.

Also her mit dem Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025"!

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIKer am Morgen | 30.01.18 | 06:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 31. Januar 2018, 06:35 Uhr