WhatsApp For Business (Logo)
Bildrechte: TechMania

SPUTNIKer am Nachmittag WhatsApp Business: Die Zukunft für Kleinunternehmer?

Von der Couch aus im Lieblingsklamottenladen nach nem bestimmten Pulli fragen. Klingt geil. 'WhatsApp Business' soll das jetzt möglich machen.

WhatsApp For Business (Logo)
Bildrechte: TechMania

Seit einer Woche bietet Whatsapp eine neue Funktion speziell für Kleinunternehmer an: 'WhatsApp Business'. Unternehmen können sich dort ein neues Profil erstellen und darüber mühelos mit ihren Kunden kommunizieren.

Erstmal eine cool Sache - aber schauen wir mal genau, was der neue Messenger für Firmen so drauf hat und was Unternehmer beachten sollten.

Für wen ist 'WhatsApp Business' sinnvoll?

Laut Mutterkonzern Facebook wurde die App speziell für Kleinunternehmer und Dienstleister entwickelt. Sinn der App ist es, schnell und individuell auf Wünsche und Anfragen der Kunden zu reagieren. Antworten auf häufig gestellte Fragen könnnen also bei Bedarf gespeichert und jederzeit wieder abgerufen werden. Freiberufler und Handwerksbetriebe haben deshalb Grund zur Freude.

App runterladen und los geht's?

Ganz so einfach ist das dann leider doch nicht. iPhone-Besitzer schauen z.B. in die Röhre. Bisher können nämlich nur Android-Nutzer die App herunterladen. Aber vermutlich wird 'WhatsApp Business' auch bald für iOS-Geräte erscheinen.

Das Tool braucht außerdem eine eigene Nummer. Habt ihr also schon einen WhatsApp-Account mit eurer Nummer verbunden, könnt ihr kein zusätzliches Profil mehr anlegen. Wer ein separates Firmenhandy besitzt, ist im Vorteil.

Wie ist das mit dem Datenschutz?

WhatsApp gehört zur Facebook und die gehen bekanntlich nicht zimperlich mit ihren Nutzerdaten um. Wer den Messenger auf seinem Smartphone nutzt, gewährt der App Zugriff auf seine Kontaktdaten.

Spätestens beim Buchen eines Arzttermins sollten wir uns also die Frage stellen: Was erfährt WhatsApp dabei alles so über mich?

Und was sagen die Nutzer?

Mit 4,2 Sternen im Google Play Store und über 1 Millionen Downloads nach nur einer Woche, scheint der Messenger gut bei den Kleinunternehmern anzukommen. Auch wenn "noch vieles im Argen" liegt, sind viele User zufrieden und finden die App ist eine "super Sache" mit "vielen nützlichen Funktionen".

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIKer am Nachmittag | 01.02.18 | 16:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. Februar 2018, 14:25 Uhr