"Splatoon 2" im SPUTNIK Gamecheck Titelbild
Bildrechte: Nintendo

SPUTNIK Gamecheck Malen mit der Pumpgun: Splatoon 2

Nintendo und Shooter - das klingt wie Bayer Leverkusen und Deutscher Meister. Seit "Splatoon“ aber wissen wir, dass Nintendo das durchaus drauf hat. Nun gibt es die Fortsetzung. Nur eine schnell gemachte Deluxe-Version oder tatsächlich neu?

"Splatoon 2" im SPUTNIK Gamecheck Titelbild
Bildrechte: Nintendo

Als Nintendo vor zwei Jahren den Paintball-Shooter “Splatoon“ ankündigte, gab es vorab eine Menge Kommentare wie "Ein Shooter von Nintendo? Das kann ja nix werden!“. Von wegen.

Inzwischen hat sich das Game über vier Millionen Mal verkauft und die damals vor sich hinsiechende Wii U noch mal für eine Weile reanimiert. Sogar einen Manga und jede Merchandise gibt’s inzwischen dazu.

Jetzt ist “Splatoon 2“ erschienen, dieses Mal für die Nintendo Switch.

"Splatoon 2" im SPUTNIK Gamecheck Szenenbild
Bildrechte: Nintendo

Aber ist das eine richtige Fortsetzung? Oder nur eine aufgeblasene “Deluxe Version“, so wie bei Mario Kart 8? Die Antwort findest du in unserer Bilderstrecke.

Galerie konnte nicht geladen werden.
Die Fakten
Game Splatoon 2     
Genre Fun-Shooter
Entwickler / Publisher Nintendo
System Switch
Preis ca. 55 Euro
Spieler 1-8
Schwierigkeitsgrad leicht
Sprache Comicbla, deutsche Texte
USK ab 6
Release 21.07.2017

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIKer am Nachmittag | 25.07.2017 | 14:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. Juli 2017, 07:45 Uhr