Eine gruselige Villa, davor ein Schild mit der Aufschrift "The Blaclwood Pines Sanatorium".
Bildrechte: Sony

SPUTNIK Gamecheck Gebremster VR-Horror: The Inpatient

Wenn zu einem gefeierten Game vom selben Entwickler ein Prequel erscheint, und das auch noch in Virtual Reality, sind die Erwartungen natürlich hoch. So geschehen beim "Until Dawn"-Prequel "The Inpatient". Das dann aber leider nicht wirklich überzeugen kann.

Eine gruselige Villa, davor ein Schild mit der Aufschrift "The Blaclwood Pines Sanatorium".
Bildrechte: Sony

Erinnert sich noch jemand an das Horror-Game “Until Dawn“? Mehrere Jugendliche eingeschlossen in einer verschneiten Berghütte, in der ein mysteriöser Killer sein Unwesen trieb. Auch wenn es mehr ein interaktiver Film als ein echtes Game war, waren Gamer und Kritiker begeistert.

Jetzt ist ein neues Game von den "Until Dawn"-Entwicklern erschienen. Das heißt "The Inpatient", soll ein Prequel zu "Until Dawn" sein und wird mit der Playstation VR-Brille gespielt.


Und weil auch die ersten Videos richtig gut aussahen, waren die Erwartungen entsprechend hoch. Ob die sich erfüllt haben, kannst du auf unserer Bilderstrecke nachsehen und nachlesen.

Galerie konnte nicht geladen werden.
Infos zum Game:
Game The Inpatient
Genre Horror Adventure
Entwickler / Publisher Supermassive Games / Sony
System PS4 (nur PSVR)
Preis ca. 40 Euro
Spieler 1
Schwierigkeitsgrad  leicht
Sprache Deutsch
USK ab 18
Release 24.01.2018

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIKer am Nachmittag | 30.01.18 | 15:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. Januar 2018, 09:18 Uhr