SPUTNIKer am Nachmittag Endlich kannst du nach Hogwarts!

Das Game "Harry Potter: Hogwarts Mystery" ist draußen. SPUTNIKerin Josi ist ganz aufgeregt und hat es sofort für dich getestet.

Ein Mädchen mit Brief in der Hand vor der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei.
Bildrechte: Jam City

Endlich! Der Traum aller Harry-Potter-Fans wird wahr. Seit heute kann man sich das Game "Harry Potter: Hogwarts Mystery" runterladen.

Auch SPUTNIKerin Josi hat ihren Brief von Hogwarts bekommen. Jetzt kann sie in die Fußstapfen von Harry Potter treten und sich zu einer waschechten Zauberin ausbilden lassen... und das alles superdigital und unkompliziert per Handy. Wir haben getestet, ob das Game Potter-Fans wirklich überzeugen kann.

Das sagt unser Hogwarts-Fangirl Josi:

Erster Schritt: Charakter anlegen und eines der vier Hogawartshäuser wählen. Bei Josi ist es Hufflepuff geworden. Dann durchläust du die klassische Laufbahn an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei.

Das heißt, du sammelst Punkte für dein Haus, gehst zum Unterricht, lernst Zaubersprüche und Fliegen, interagierst mit anderen Charaktären und knüpfst Freundschaften.

Drei Charaktäre stehen sich gegenüber. Auf einer Texttafel steht: Du hast soeben Attributpunkte verdient.
Bildrechte: Jam City

Optisch basiert das Game sehr auf den Filmen, die Geschichte ist aber nicht die gleiche.

Unser eigener Charakter hat eine ganz eigene, neue Story. Man kann Sachen auswählen, hat also Entscheidungsgewalt. Außerdem kann man Eigenschaften wie Tapferkeit, Empathie und Wissen hochleveln.

Auch, wenn Josi ein echter Harry-Potter-Nerd ist, glaubt sie, dass man keine Vorkenntnisse braucht, um das Spiel zu meistern. Alles ist einfach aufgebaut und wird immer erklärt. Auch die Grafik ist überraschend gut und flüssig. Zwar sieht sie ein bisschen comicmäßig aus, ist aber sehr liebevoll und süß.

Harry fehlt

Wer allerdings darauf hofft, dass er auf Hermine und Co. trifft, wird enttäuscht, denn das Game spielt zu einer Zeit, als Harry Potter noch ein Baby war.

Josis Fazit:

Bisher macht es echt Spaß und ich möchte wissen, wie es weiter geht. Ich habe aber auch ein bisschen Angst, dass es irgendwann immer dasselbe ist mit Tippen und Punkte sammeln, bevor man etwas zaubern kann. Aber erstmal weiterzocken…

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIKer am Nachmittag | 25.04.18 | 16:00 Uhr