Die "Pearls" werden auf ihrem Planeten angegriffen.
Bildrechte: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH

Neu im Kino: "Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten"

Er hat „Lucy" gemacht, „Leon der Profi" und „Das Fünfte Element". Jetzt hat Kultregisseur Luc Besson einen neuen Film am Start - sogar mit Rihanna!

Die "Pearls" werden auf ihrem Planeten angegriffen.
Bildrechte: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH

"Valerian" ist eine oppulente Weltraumoper, eine Mischung aus „Star Wars", „Avatar" und „Das fünfte Element" - nur eben auf LSD: bunt, knallig und grotesk. Die Welt ist unglaublich detailreich, man will auf Pause drücken und in Ruhe staunen.

Knapp 200 Millionen Dollar hat der Film gekostet - dafür hat aber auch Rihanna mitgespielt! Ihr fünfzehnminütiger Auftritt als außerirdische Stipperin bringt den ganzen Film auf den Punkt: absolut durchgeknallt.

Darum geht's:

In der Megametropole Alpha leben die verschiedensten Lebewesen aus allen möglichen Galaxien zusammen auf einem Fleck! Dort vereinen sie ihre Talente und Technologien, sodass alle besser leben können.

Doch im Hintergrund verfolgen nicht alle die gleichen Ziele. Die Bewohner der Galaxie sind in größerer Gefahr, als sie denken. Valerian (DaneDeHaan) und Laureline (Cara Delevingne) haben als Spezialagenten deshalb einen Auftrag bekommen: Sie sollen das Universum retten.

Die drei Doghan Daguis (entenartige Weltallwesen) helfen Laureline bei der Suche nach Valerian.
Bildrechte: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH

Wir schicken dich kostenlos in den Film!

Wenn Du Bock auf fremde Galaxien und jede Menge Aliens hast, dann bist du genau der oder die Richtige für unsere SPUTNIK Kinojury! Unter der 08000/210000 kannst du dich anmelden und dann sitzt du vielleicht morgen Abend in der "Valerian".

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIKer am Morgen | 20.07.17 | 08:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. August 2017, 15:17 Uhr