SPUTNIK Tagesupdate So kochst du für Freunde mit Unverträglichkeiten

Ein nettes Essen für Freunde kochen - aber bitte pflanzlich, zuckerlos, gluten- und fructosefrei. Klingt mega kompliziert. Ist es aber nicht!

von Jennifer Schollbach

Deniz Fıçıcıoğlu trägt einen grauen Sweater mit der Aufschrift "I'm with yummy". Sie hält eine Teller voller lecker angerichtetem Gemüse. Felix Bork steht neben ihr. Er trägt einen dunkelblauen Sweater mit der Aufschrift "I'm with dummy". Er hält zwei kleine Schüsseln mit Gemüse in den Händen.
Bildrechte: Eichborn Verlag

MDR SPUTNIK Mo 14.05.2018 20:36Uhr 03:06 min

https://www.sputnik.de/sendungen/tagesupdate/audio-708300.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Das kennt doch fast jeder. Da will man schön für seine Besten kochen und lädt zur leckeren Völlerei ein und die wollen auch alle vorbeikommen. ABER mindestens die Hälfte der Leute ist vegan, hat eine Gluten- oder Fructoseunverträglichkeit und verzichtet auf Zucker.

Klar, man könnte jetzt leicht bösartig werden und sich sagen:

Leckt mich, dann gibt's halt Pommes!

Oder man springt mal über seinen eigenen Schatten und nimmt die Unverträglichkeiten und Ernährungsphilosophien seiner Mitmenschen ernst.

Gelbes Buchcover mit einer großen roten süß lachenden Tomate darauf.
Bildrechte: Felix Bork/Deniz Fıçıcıoğlu

Dass das gar nicht mal so schwierig und überhaupt nicht unlecker sein muss, beweisen Felix Bork und Deniz Fıçıcıoğlu mit ihrem humorvollen Kochbuch.

Buch mit Doppelpower

Das Know How zum Buch liefert die Berliner Food-Bloggerin und Autorin Deniz Fıçıcıoğlu. Sie ist selbst Fructoseintolerant und verzichtet auf industriell verarbeiteten Zucker. Auf ihrem Blog Fructopia klärt sie über ihre Lebensmittelunverträglichkeit und ihre Ernährungsphilosophie auf und postet tolle Rezepte, die beweisen, dass es auch ohne sehr gut geht.

Rezepte allein wären ja aber auch irgendwie langweilig. Deshalb ist das Kochbuch vollgepackt mit Felix Borks Illustrationen. Der Berliner hat an der Burg Giebichenstein in Halle Zeichnen studiert und wurde schon von der Stiftung Buchkunst für sein Werk "Oh, ein Tier" ausgezeichnet. Mit seinem unnachahmlich krakeligen Zeichenstil liefert er die perfekte Bebilderung für einen humorvollen Umgang mit dem Thema Lebensmittelunverträglichkeiten.

Es ist wie es ist

Dieses Buch kommt ohne Moralkeule und ohne Blatt vor den Mund. Deniz und Felix erklären nämlich nicht nur, was man essen sollte, sondern auch was passiert, wenn man aus Versehen das Falsche isst. Blähungen und Durchfall sind in diesem Werk definitiv ein Thema - eher ungewöhnlich für ein Kochbuch, aber sehr sympathisch. Denn es ist eben, wie es ist, wenn man bestimmte Lebensmittel nicht verträgt.

Damit eure Freunde keine Bauchschmerzen und Pupsanfälle bekommen, gibt's jetzt noch ein leckeres und unkompliziertes Rezept für euch.

Kumpir

Eine gefüllte Süßkartoffel vor einem selbstgemalten Bild mit blauem Himmel, Wieso, kleinen rosa Schweinchen und weißen Bauschewolken.
Bildrechte: Felix Bork/Deniz Fıçıcıoğlu

Das braucht ihr:

1 Fenchelknolle
1 Limette, Saft und Abrieb
4 EL Olivenöl
1/4 TL Meersalz
Chiliflocken
2 Süßkartoffeln
2 TL vegane Butter
1 Tasse rote Zimtquinoa
1 Avocado
ungesüßten Sojajoghurt

So geht's:

Fenchel waschen, in sehr feine Streifen schneiden, oder hobeln. Mit dem Limettenabrieb- und saft, Olivenöl, Meersalz und Chiliflocken in einer Schüssel vermengen und beiseite stellen.

Den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Süßkartoffeln waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und etwas Olivenöl einpinseln. Rundherum mit einem Messer einstechen. Für 40-50 Minuten backen. Stick mit einem Messer in die Kartoffel, um festzustellen, ob sie gar ist.

Die Süßkartoffel längs einschneiden. Je Kartoffel 1 TL vegane Butter dazugeben. Mit der Gabel zwei Drittel der Süßkartoffel und Butter miteinander vermanschen. Kumpir mit Quinoa, Fenchelsalat und Avocadospalten füllen. Nach Geschmack einen Klecks Sojajoghurt dazugeben und servieren.

Guten Appetit!

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Tagesupdate| 14.05.18 | 18:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Mai 2018, 21:39 Uhr