SPUTNIK Tagesupdate Gefahr durch Legal Highs

Kräutermischungen, Badesalze oder Lufterfrischer - hat ja fast jeder zu Hause rumliegen. Jedenfalls in der harmlosen Variante. Doch manche rauchen das Zeug oder ziehen es sich durch die Nase - und landen dann im Krankenhaus, auf der Intensivstation oder im schlimmsten Fall... im Leichenhaus.

Grünes Badesalz und Badeperlen liegen auf einem Holztisch.
Bildrechte: colourbox

Das BKA hat vergangenes Jahr 98 Todesfälle gezählt, die mit den Legal Highs in Zusammenhang stehen - fast drei Mal so viele wie im Jahr davor!! Offiziell heißen die Legal Highs Neue Psychoaktive Stoffe (NPS). Wir haben die wichtigsten Antworten für dich!

Was sind denn Legal Highs?

Das sind Stoffe - getrocknete Kräuter, Salze etc. - die eine ähnliche Wirkung haben wie Speed, Ecstasy, MDMA oder Cannabis. Die meisten sind bisher nicht im Betäubungsmittelgesetz aufgelistet und man kann sie ohne Probleme im Internet bestellen. Dort heißen sie dann ganz harmlos "Badesalz" oder "Räuchermischung". Da steht sogar ganz groß drauf: "Nicht für den menschlichen Konsum geeignet"!

Aber wenn man die normal im Internet bestellen kann, können die doch nicht illegal sein, oder?

Badezusatz
Bildrechte: colourbox

Doch, na klar. Die Hersteller wissen ja genau, dass sie Ersatzdrogen herstellen. Das ist dann eben chemisch nicht ganz genau dasselbe wie zum Beispiel Speed, aber fast und damit genauso illegal. Und zwar nicht illegal im Sinne von "Boah, ist ja cool, lass uns mal probieren!", sondern illegal wie "Du kannst damit echt richtige Scheiße anstellen!".

Was ist denn das Problem?

Ganz einfach: Du weißt nie, was genau in dem Zeug drin ist, was du dir da reinziehst. Viele Leute berichten von schlechten Erfahrungen mit Trips, Schwindel, Übelkeit und krassen Kopfschmerzen. Oft stammen diese dubiosen Mischungen aus dem Ausland oder kommen von Quellen, wo du gar nichts über die Herkunft weißt. Du kannst dich mit diesen psychoaktiven Stoffen einfach sehr schnell vergiften. Dann kann es passieren, dass dein Kreislauf zusammenbricht, du Wahnvorstellungen bekommst oder sogar deine Atmung aussetzt. Oder wie es den 98 Leuten letztes Jahr in Deutschland passiert ist: Du stirbst!

Aber: Ruhig Blut! Wenn du oder deine Freunde schon Legal Highs nehmen, dann schau mal in unsere Links. Da findest du Beratungsstellen, die auch kostenlose Tests anbieten und viele Erfahrungsberichte.

Einer, der sich richtig auskennt, ist Karsten Tögel-Lins vom Jugend-Kultur-Verein BAS!S.

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Tagesupdate | 09.05.17 | 18:40 Uhr