Ronja von Rönne - "Heute ist leider schlecht"

Zwischen Sonnenliege und Poolbecken kann man ruhig auch mal 'ne Prise Pessimismus vertragen - zumindest, wenn's zum Schmunzeln einlädt.

Das Buch "Heute ist leider schlecht" liegt auf einer Wiese
Bildrechte: MDR SPUTNIK

Ronja von Rönne ist Mitte Zwanzig, Autorin, schreibt Kolumnen für die Welt am Sonntag und hat einen eigenen Blog. In ihrem neuen Buch "Heute ist leider schlecht" hat sie jetzt ihre besten Texte zusammengesammelt.

Herausgekommen ist jede Menge Scharfsinn, Unverschämtheit und ein gesundes Maß an Pessimismus. Ronja von Rönne vermischt dabei eigene Erfahrungen mit absurden Gedankengängen und schreibt mit trockenem Humor, der manchmal etwas speziell ist.

Darum geht's:

Um's Leben! Und darum, dass nicht immer alles glatt läuft. Die Texte wechseln zwischen Melancholie, frecher Ehrlichkeit und Ärger über falsche Erwartungen. Ronja von Rönne ist eine junge Frau mit alltäglichen Problemen, Komplexen und schlechter Laune. Und das will sie mit den kurzen Storys zeigen.

Ich möchte, dass die Leute Vorbild sind, die ständig gegen Wände laufen, nicht nur glücklich sind, nicht nur blond, nicht 15 beste Freundinnen haben und nicht mit 12 Schauspielerin werden.

Über die schlechten Seiten lachen

Melancholische Gedankengänge, absurdes Kopfkino, knallharte Ehlichkeit und einfach mal Dampf ablassen. Gepaart mit dem wunderbar trockenen Humor von Autorin Ronja von Rönne ergibt das pessimistischen Charme in Buchform, der dich in der Sonne über die Schattenseiten des Lebens schmunzeln lässt.

"Heute ist leider schlecht" besteht aus kurzweiligen Texten, perfekt für Zwischendurch am Strand, im Schwimmbad oder auf dem Beifahrersitz.
Ein Buch für alle, die nicht immer alles nur schön reden. Und für alle, die auch über Pleiten, Pech und Pannen mal lachen können. Shit happens!

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Popkult | 12.07.17 | 20:10 Uhr