SPUTNIK Tagesupdate Diese Seite soll Flüchtlingen falsche Vorstellungen nehmen

Schluss mit den Gerüchten.

Flüchtlinge auf einem Bahnhof
Bildrechte: dpa

Das Auswärtige Amt möchte Schlepperbanden das Handwerk legen und potenzielle Flüchtlinge von der gefährlichen Reise nach Europa abhalten. Es setzt dabei auf Aufklärung.

Auf der Website RumorsAboutGermany.info soll mit den 7 bekanntesten Gerüchten über Deutschland und die Reise hier her aufräumen:

Falsche Versprechen der Schlepper

Das Schiff für die Überfahrt ist sehr groß und hat sogar einen Pool.
Bildrechte: MDR SPUTNIK
Das Schiff für die Überfahrt ist sehr groß und hat sogar einen Pool.
Bildrechte: MDR SPUTNIK
Deutschland hat 800.000 Plätze für afghanische Flüchtlinge.
Bildrechte: MDR SPUTNIK
Der Transport nach Deutschland ist zu 100% legal.
Bildrechte: MDR SPUTNIK
Große Firmen brauchen Arbeiter und nehmen 5.000 Migranten pro Tag auf.
Bildrechte: MDR SPUTNIK
Jeder Flüchtling bekommt 2000 € Begrüßungsgeld.
Bildrechte: MDR SPUTNIK
Deutschland stellt jedem Flüchtling ein Haus zur Verfügung.
Bildrechte: MDR SPUTNIK
Wem es in Deutschland nicht gefällt, der bekommt ein Visum für Kanada.
Bildrechte: MDR SPUTNIK
Alle (7) Bilder anzeigen

Deutungshoheit zurück gewinnen

Die gängigsten Gerüchte, die Schlepper verbreiten, werden auf der Website entkräftet. Dabei geht es auch darum, die Deutungshoheit im Internet nicht nur den Schleusern zu überlassen.

Es werden Informationen bereitgestellt, die potenzielle Flüchtlinge dazu bringen sollen, nochmal über ihren Plan, ihr eigenes Land zu verlassen, nachzudenken. Unter anderem wird aufgeklärt, wie man auf legalem Weg nach Deutschland kommen kann, was passiert, wenn man illegal einreist und wo man Hilfe erhält, falls man sich entscheidet, freiwillig in sein Heimatland zurück zu kehren.

In mehreren Sprachen verfügbar

Die Informationen sind einfach über das Smartphone abrufbar und werden auf Englisch, Französisch und Arabisch bereitgestellt. Ob diese Informationen allerdings ausreichen, um Schleusern das Handwerk zu legen oder Menschen von einer Flucht abzuhalten, ist fraglich.

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIK Tagesupdate | 24.10.17 | 18:35 Uhr