Gebratener Fisch auf Kokosgemüse-Purree
Bildrechte: "Happy Healthy Food"/ Klaus Arras

SPUTNIK Popkult Gebratener Fisch mit Kokosgemüse-Püree

Fast jeder Fünfte leidet unter Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten. Wir stellen dir vier tolle Rezepte von Autorin Nathalie Gleitman vor, die garantiert histamin-, laktose- und glutenfrei sind.

Gebratener Fisch auf Kokosgemüse-Purree
Bildrechte: "Happy Healthy Food"/ Klaus Arras

Zubereitungszeit 40-45min. Für 4 Personen.

Zutaten
600 g violette Kartoffeln oder violette Süßkartoffeln
400 g Karotten
4 frische Lachsfilets
(à 150 g), Haut und restliche Gräten vollständig entfernt
400 ml cremige Kokosmilch
Salz
2 Prisen frisch geriebene Muskatnuss
Shisokresse oder zarte Brunnenkresse zum Garnieren

Die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Die Karotten putzen, schälen und in Stücke schneiden. Die Gemüsestücke in den Einsatz eines Dämpftopfs geben, ausreichend Wasser einfüllen und etwa 25 Minuten dämpfen, bis sie sehr weich sind. Alternativ das Gemüse in einen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken und etwa 20 Minuten weich köcheln lassen.

Die Lachsfilets waschen und trocken tupfen. 4 EL Kokosmilch in eine große Pfanne geben und auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Die Fischfilets darin von beiden Seiten jeweils etwa 3 Minuten braten, bis der Lachs gar ist. Nach Belieben mit Salz würzen.

Während der Bratzeit das fertig gedämpfte Gemüse in eine Schüssel geben (falls gekocht wird, vorher abgießen) und mit einer Gabel zerdrücken. Die restliche Kokosmilch in einen Topf gießen und erhitzen. Das Gemüsepüree zugeben, mit Muskatnuss und etwas Salz bestreuen und einrühren. Unter Rühren kurz durcherhitzen.

Das Gemüsepüree auf Teller verteilen, die fertig gebratenen Lachsstücke darauf anrichten, nach Belieben mit etwas Kresse garnieren und sofort servieren.

Zuletzt aktualisiert: 15. Juni 2017, 09:28 Uhr