SPUTNIK Black Beatz | Fr | 22 - 0 Uhr Werkschau vom Fachberater: Snoop Dogg

Zwei Stunden feinster R'n'B, tighter Hip Hop und derbste Urban Club Tunes mit Mathy in the Mix. Diesmal mit Snoop Dogg.

Snoop Dog
Bildrechte: Johnny Nunez

Ob Porno-Regisseur, Kinder-Football-Liga-Besitzer oder Kochshow-Host – an schillernden Nebenjobs hat es Snoop Dogg nie gemangelt. Dass der umtriebige Rauchwarenexperte aus Long Beach aber eines Tages den kreativen Chefsessel beim legendären Ostküsten-Label Def Jam übernehmen würde, übertraf dann doch die kühnsten Prophezeiungen. War Def Jam für ihn in seiner Jugendzeit trotz Ost-West-Beef der "Heilige Gral im Hip-Hop", so ist der Doggfather für die Plattenfirma seit Sommer der "Executive Creative Consultant". Und seine Stellenbeschreibung definiert er so:

Den Artists Liebe, Orientierung und Verständnis zu geben und ihnen ein paar Tricks beizubringen. Damit sie nicht nur Rapper werden, sondern Superstars und Superhelden.

Mentor und Kurator

Der Anfang dieser Mission ist gemacht. Und der nennt sich "Algorithm". Hatte sich Snoop in der Vergangenheit genretechnisch auch schon mal in Gospel, Reggae oder Funk ausgetobt und sich in seinem letzten Output als Ausdruck großer Selbstzentrierung und -zufriedenheit schlicht selbst gedankt, geht er nun den Schritt der großen Öffnung. Für seinen Frischling, immerhin sein 19. (!), fungiert er nicht nur als rappender Alleinunterhalter, sondern als Mentor und Kurator in Personalunion.

 ‘Algorithm‘ ist ein Projekt, das ich speziell für Def Jam Records zusammengestellt habe, um einige neue Künstler, einige etablierte Künstler und einige Freunde von mir dazu zu bringen, eine verdammt gute Platte zu machen.

 Gefühl statt Berechnung

Dafür hat Snoop zunächst einmal sein Adressbuch durchstöbert und eruiert, wer ihm noch einen Gefallen schuldig ist. Das erste Ergebnis war die Senioren-Supergroup mit Ice Cube, E-40 und Too Short, die als Mount Westmore ordentlich die Bässe wummern lassen. Im Folgenden schmiss er sich mit etablierten Haudegen wie Usher, Eric Bellinger, Fabolous oder Busta Rhymes zusammen oder ließ die alte Garde auch ohne seinen Senf von der Leine, wie im Falle von Redman und Method Man. Da es aber schließlich auch um Nachwuchsförderung geht, wird zudem Jungkadern wie Nefertitti Avani, Malaya, Jane Handcock oder October London reichlich Platz eingeräumt, nicht zu vergessen Shooting-Star Blxst auf "Go To War".

 Es sind so viele Talente auf dieser Platte, so viele Musikstile, dass der Algorithmus durchbrochen wird. Mein Algorithmus wird dir ein Gefühl geben, nicht einen Sound.

 Gefühlsbetont als „Black Beatz Act der Woche“: Snoop Dogg als Präsentator für "Algorithm".     

 Black Beatz Hot Shots

Dass Jadakiss nicht nur für Snoop ein willkommener Gast ist, beweist Freddie Gibbs, der den alten The LOX-Strategen für sein erdiges Brett "Black Illuminati" ins Spiegelzimmer einlud. Und auch Rico Nasty ist auf fluffigem Retro-Trip, schnappte sie sich doch eins der Zensur-Vorzeige-Werke der 2 Life Crew und rappt nun mit Flo Milli über geldwerten Vorteil auf Miami-Bass-Sounds. Der Favorit in der Black Beatz Bracke kommt aus St. Louis und hat sich diesen Titel nicht nur mittels unüberschaubarer Lockenpracht verdient:

SPUTNIK Black Beatz vom 03.12.2021 | Stunde 1
Titel Interpret
Poke It Out Wale feat. J. Cole
Champagne Dappy
Roberto C Young T & Bugsey feat. Unknown T
No Bammer Weed Snoop Dogg
Easy Money the kii feat ASAP Twelvyy
Escape Plan Travis Scott
Addicted Cozz
21 Questions 50 Cent
Black Illuminati Freddie Gibbs feat. Jadakiss
Big Subwoofer Mount Westmore aka Snoop Dogg, Ice Cube, E-40 & Too Short
We Want Some P**y 2 Life Crew
Money Rico Nasty feat. Flo Milli
Playtime SL
Flocky Flocky Don Toliver feat. Travis Scott
Eat It Megan Thee Stallion
Whoa TKorStretch
Flowers (Say My Name) ArrDee
Applying Pressure YK Osiris feat. Snoop Dogg
Bestie Culture Jam feat. A Boogie Wit Da Hoodie & Capella Grey
We All Want The Same Thing Kevin Michael feat. Lupe Fiasco
Scoop Lil Nas X feat. Doja Cat
Qualified Snoop Dogg feat. Larry June & October London
SPUTNIK Black Beatz vom 03.12.2021 | Stunde 2
Titel Interpret
Swerve Off Mowgs & Mist
Only God Can Judge Me NSG feat. Mist
Ancestors BackRoad Gee feat. NSG
Alright Redman, Method Man & Nefertitti Avani
Back To Sleep Chris Brown
High PNB Rock feat. DJ Luke Nasty
Icy Chain Saweety
Roof DaBaby
Smokin Out The Windows Bruno Mars, Anderson .Paak, Silk Sonic
Make Some Money Fabolous, Dave East & Snoop Dogg
Do The Right Thing Redhead Kingpin And The FBI
Lift Me Up Tyga
Bad Pa Salieu feat Aitch
Handstand French Montana feat Doja Cat & Saweetie
New Oldie Snoop Dogg feat. Eric Bellinger & Usher
Mill$ Queen Millz
Overseas D-Block Europe feat. Central Cee
Cashed Out Stoner Chillinit feat. Izzie Gibbs
Dynamite Sean Paul feat. Sia
Go To War Blxst feat. Snoop Dogg
I Deserve Smino feat. NOS
Yamz Masego feat. Devin Morrison