SPUTNIK Black Beatz vom 08.03.2019: Lil Pump

Es ist ziemlich genau 15 Jahre her, da nannte ein verschroben größenwahnsinniges Jungtalent aus Chicago seine Debüt-Scheibe "College Dropout". Kategorie: Meisterwerk. Damals noch mit Bauklötzen im Stellchen unterwegs, wagt sich nun Miamis Teen-Star Lil Pump an einen nicht minder aufschneiderischen Vergleich mit Kanye West's Erstling und nennt seinen Zweitling "Harverd Dropout".

Ich habe damit angefangen, weil ich einfach Spaß haben wollte. Und wir starteten so groß wie wöglich.

Ums kurz zu machen: kein Meisterwerk. Aber immerhin eine solide Hit-Attacke auf saisonal erprobten Beatkonstrukten, die mit der tiefergelegten Spaßigkeit eines Rosenmontagszuges daherrollt.

"I Love It"

Tatsache, so wars. Vor drei Jahren lud dieser kolumbianisch-stämmige Gazzy Garcia noch schüchtern Soundcloud-Schnipsel hoch. Doch spätestens seit seinem infektiösen Duchbruch mit "Gucci Gang" entfachte der gerade mal 18-jährige Bursche einen regelrechten Kulturstreit, der seine Entsprechung in einem Talk mit J. Cole fand. Ist das noch Hip-Hop, oder nur Marketing?

Ist der Typ echt? Die kids gucken auf ihn, als wäre er ein Cartoon, der nur die Klamotten wechselt.

Selbst Kanye West war sich da nicht so sicher, als er mit unserem bunten Face-Tat-Vogel zum zweiminütigen Smash-Manöver "I Love It" ansetzte und damit praktisch zum Ritterschlag ausholte.

Pump-University

Selbst nach dem letzten Interviewversatzstücken im "Vulture" bleibt diese Frage nicht ganz geklärt. Einerseits bewegt sich das inhaltliche Spektrum des Lil Pump recht sinnfrei zwischen Drogen, scheiß Schule, Fremdgehen und Goldklunkern.

Andererseits lässt dieser noch führerscheinlose Luxuskarossenbesitzer eine karnevals-trächtige Party-Bombe explodieren, die beachtlichen Sinn für Fans und Geschäft offenbart. Neben der narzistischen Frisch-Single "Be Like Me" und einschlägigem Video mit Altmeister Lil Wayne initiiert er kurzerhand die Pump-University, bei der jeder einen akademischen Titel abstauben kann. Und wer beim Buchstabendreher im Titel an Legasthenie denkt, sollte mit dem Kalkül, damit einer Klage der renomierten Uni aus dem Weg zu gehen, eines Besseren belehrt werden.

Mein Ziel ist es, 'the most ignorant and richest rapper' zu sein, der ich sein kann.

Nun kann man "ignorant" mit einer Spannbreite von ahnungslos über unkundig bis protz-dämlich übersetzten. Vielleicht es ja auch ein gewisses Maß an kalkulierter Verarsche. Von einem, der mit Social Media-Buzz und fluffigen 2 Minütern mindestens für das Wohl seiner Sippe sorgt. Lil Pump - Harverd Dropout, der Black Beatz Act der Woche.

Black Beatz vom 08.03.2019 | Stunde 1
Titel Interpret
Hold You Down Ramz
Bestie Bhad Bhabie feat. Kodak Black
Be Like Me Lil Pump feat. Lil Wayne
Red Room Offset
Drip Too Hard Lil Baby & Gunna
Wow. Post Malone
Me & You Cassie
Stripper Name Lil Pump feat. 2 Chainz & YG
2AM Casanova feat. Tory Lanez & Davido
Comfortable Yungen feat. Dappy
Black Dave
Hi! My Name Is Eminem
Getcha Roll On T-Pain feat. Tory Lanez
Butterfly Doors Lil Pump
Bouncy Big Heath
Audemars Mishalwi feat. Nasty C
Robbery Juice Wrld
Successful Drake
Bet Octavian feat. Skepta & Michael Phantom
ION Lil Pump feat. Smokepurpp
Proud Of U Earthgang feat. Young Thug
Black Beatz vom 08.03.2019 | Stunde 2
Titel Interpret
Hello Happiness Chaka Khan
King Kunta Kendrick Lamar
Bally Swarmz feat. Tion Wayne
Fasho Fasho Lil Pump feat. Offset
Please Me Cardi B & Bruno Mars
Silent Ride Boogie
Dip Rar Diplo feat. Bizzey & Ramik
Undecided Chris Brown
Pure Water Mustard & Migos
I Love It Kanye West x Lil Pump
The Creator Has A MasterPlan Brooklyn Funk Essentials
Any Man She Want Million Stylez
Multi Millionaire Lil Pump feat. Lil Uzi Vert
A Lot 21 Savage feat. J. Cole
Vegan Chat Meridian Dan
Baby Girl Big Tobz
Girls Have Fun Tyga feat. G-Easy & Rich The Kid
Selfish Little Simz feat. Cleo Sol
All Falls Down Kanye West feat. Syleena Johnson
Racks On Racks Lil Pump
My Year Gashi feat. G Eazy