Ausschnitt aus dem Adventure-Spiel "Die Säulen der Erde" von Daedalic
Bildrechte: Daedalic

SPUTNIK Gamecheck Follett zum Klicken: Die Säulen der Erde

Das Buch “Die Säulen der Erde“ ist mit mehr als 26 Millionen verkauften Exemplaren wohl einer der erfolgreichsten Historienromane. Am 15. August folgt nun auch noch der erste Teil des Games. Will Entwickler Daedealic mal eben auf dem Erfolg mitreiten?

Ausschnitt aus dem Adventure-Spiel "Die Säulen der Erde" von Daedalic
Bildrechte: Daedalic

Das Buch “Die Säulen der Erde“ ist mit mehr als 26 Millionen verkauften Exemplaren wohl einer der erfolgreichsten Historienromane. Der vor ein paar Jahren auch als Vierteiler im Fernsehen lief, auch ein gleichnamiges Brettspiel gibt es bereits.

Am 15. August will der deutsche Adventure-Spezialist Daedalic dann den 1.200 Seiten starken Schmöker - auf drei Teile verteilt - auch noch spielerisch aufarbeiten. Aber kann das überhaupt funktionieren? Oder will da nur jemand mit einem bekannten Titel die schnelle Kohle machen? Schau es dir selbst an, in unserer Bilderstrecke:

05.08.2017

"Die Säulen der Erde" im SPUTNIK Gamecheck

Bildrechte: MDR SPUTNIK
So kennen wir Daedalic: Humorige Adventure in bunten Farben mit knackigen Rätseln. Wie zum Beispiel *Harveys neue Augen*… [Copyright: Daedalic]
So kennen wir Daedalic: Humorige Adventure in bunten Farben mit knackigen Rätseln. Wie zum Beispiel *Harveys neue Augen*… [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
… *The Whispered World*… [Copyright: Daedalic]
… *The Whispered World*… [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
… *Goodbye Deponia*… [Copyright: Daedalic]
… *Goodbye Deponia*… [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
… oder *Deponia Doomsday*. [Copyright: Daedalic]
… oder *Deponia Doomsday*. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Umso erstaunter war man, als Daedalic vor drei Jahren mit dem Plan herausrückte, nun auch den historischen 1.200-Seiten-Wälzer *Die Säulen der Erde* als Spiel umsetzen zu wollen. *Viel zu ambitioniert* und *Komplett falsche Liga* waren da noch die freundlichsten Gedanken. [Copyright: Daedalic]
Umso erstaunter war man, als Daedalic vor drei Jahren mit dem Plan herausrückte, nun auch den historischen 1.200-Seiten-Wälzer *Die Säulen der Erde* als Spiel umsetzen zu wollen. *Viel zu ambitioniert* und *Komplett falsche Liga* waren da noch die freundlichsten Gedanken. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Das Spiel erscheint in drei Teilen, der erste,  *Aus der Asche* am 15. August. Wer da jetzt *Episoden-Adventure* und *Telltale* denkt, liegt gar nicht so verkehrt. Dazu aber gleich noch mehr. [Copyright: Daedalic]
Das Spiel erscheint in drei Teilen, der erste, *Aus der Asche* am 15. August. Wer da jetzt *Episoden-Adventure* und *Telltale* denkt, liegt gar nicht so verkehrt. Dazu aber gleich noch mehr. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Das Spiel hält sich zwar recht eng an die literarische Vorlage, ohne nun aber jedes Detail zu berücksichtigen. Wie auch bei dem Umfang des Buches? Dafür gönnt es sich hier und da einige erzählerischen Freiheiten, um das Game stimmiger zu machen. Es startet aber - ganz vertraut - mit Tom Builder und seiner Familie im Winterwald. [Copyright: Daedalic]
Das Spiel hält sich zwar recht eng an die literarische Vorlage, ohne nun aber jedes Detail zu berücksichtigen. Wie auch bei dem Umfang des Buches? Dafür gönnt es sich hier und da einige erzählerischen Freiheiten, um das Game stimmiger zu machen. Es startet aber - ganz vertraut - mit Tom Builder und seiner Familie im Winterwald. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Weitere spielbare Personen im ersten Teil sind der Mönch Philip und der junge Baumeister Jack. Später wird auch noch die Grafentochter Aliena dazu kommen. [Copyright: Daedalic]
Weitere spielbare Personen im ersten Teil sind der Mönch Philip und der junge Baumeister Jack. Später wird auch noch die Grafentochter Aliena dazu kommen. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Schon gleich zu Beginn wird klar: Das ist keines der üblichen bunten, witzigen Daedalic-Adventure. Das *finstere* Mittelalter - das Buch startet im Jahr 1135 zu Beginn des 20jährigen englischen Bürgerkrieges -  schlägt sich auch optisch nieder - zumindest im ersten Teil. [Copyright: Daedalic]
Schon gleich zu Beginn wird klar: Das ist keines der üblichen bunten, witzigen Daedalic-Adventure. Das *finstere* Mittelalter - das Buch startet im Jahr 1135 zu Beginn des 20jährigen englischen Bürgerkrieges - schlägt sich auch optisch nieder - zumindest im ersten Teil. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Die handgemalten Hintergründe ähneln den Werken klassischer niederländischer Meister wie Pieter Bruegel der Ältere. [Copyright: Daedalic]
Die handgemalten Hintergründe ähneln den Werken klassischer niederländischer Meister wie Pieter Bruegel der Ältere. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Im weiteren Verlauf des Spiels wird es aber dann doch noch etwas farbenprächtiger. Der *Ölgemälde-Eindruck* bleibt aber.  [Copyright: Daedalic]
Im weiteren Verlauf des Spiels wird es aber dann doch noch etwas farbenprächtiger. Der *Ölgemälde-Eindruck* bleibt aber. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Auch spielerisch hat sich Daedalic von seinem bewährten Strickmuster verabschiedet. Statt knackiger Rätsel stehen jetzt Geschichte und Figuren im Mittelpunkt. Mit all ihren Beziehungen und Intrigen, Nöten und Gefühlen. [Copyright: Daedalic]
Auch spielerisch hat sich Daedalic von seinem bewährten Strickmuster verabschiedet. Statt knackiger Rätsel stehen jetzt Geschichte und Figuren im Mittelpunkt. Mit all ihren Beziehungen und Intrigen, Nöten und Gefühlen. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Das erinnert schon sehr an die Spiele von Telltale. Und richtig: Auch hier musst du immer wieder Entscheidungen treffen. [Copyright: Daedalic]
Das erinnert schon sehr an die Spiele von Telltale. Und richtig: Auch hier musst du immer wieder Entscheidungen treffen. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Deren Auswirkungen werden meist erst später sichtbar - und stellen nun auch nicht den kompletten Handlungsverlauf auf den Kopf. Geht ja auch gar nicht, das Buch gibt die Story ja vor. Allerdings erlaubt sich das Game dann trotzdem einige erzählerische Freiheiten. [Copyright: Daedalic]
Deren Auswirkungen werden meist erst später sichtbar - und stellen nun auch nicht den kompletten Handlungsverlauf auf den Kopf. Geht ja auch gar nicht, das Buch gibt die Story ja vor. Allerdings erlaubt sich das Game dann trotzdem einige erzählerische Freiheiten. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Manche Entscheidungen müssen in den Multiple-Choice-Dialogen auch unter Zeitdruck getroffen werden. [Copyright: Daedalic]
Manche Entscheidungen müssen in den Multiple-Choice-Dialogen auch unter Zeitdruck getroffen werden. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Rätsel und ein paar kleinere Actioneinlagen gibt es schon - allerdings sind die eher optional und auch nicht sonderlich komplex. Man wolle den Erzählfluss nicht mit künstlichen Hindernissen blockieren, erklärten die Entwickler.  Hier etwa muss in einer Art Quicktime-Event ein Reh erlegt werden. Das kann man so lange probieren, bis es klappt. Easy. [Copyright: Daedalic]
Rätsel und ein paar kleinere Actioneinlagen gibt es schon - allerdings sind die eher optional und auch nicht sonderlich komplex. Man wolle den Erzählfluss nicht mit künstlichen Hindernissen blockieren, erklärten die Entwickler. Hier etwa muss in einer Art Quicktime-Event ein Reh erlegt werden. Das kann man so lange probieren, bis es klappt. Easy. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Stilecht: Die Übersichtskarte der Grafschaft von Shiring. [Copyright: Daedalic]
Stilecht: Die Übersichtskarte der Grafschaft von Shiring. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Beim Betrachten der Umgebung oder von Objekten werden die Gedanken des Protagonisten sichtbar. Mit denen kann man später dann auch in Gesprächen andere Figuren konfrontieren. [Copyright: Daedalic]
Beim Betrachten der Umgebung oder von Objekten werden die Gedanken des Protagonisten sichtbar. Mit denen kann man später dann auch in Gesprächen andere Figuren konfrontieren. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Genaue Beobachtung ist zuweilen hilfreich. [Copyright: Daedalic]
Genaue Beobachtung ist zuweilen hilfreich. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Alles von Hand gezeichnet: Die Stadt Winchester von oben. Inklusive Assassins Creed-Adler. [Copyright: Daedalic]
Alles von Hand gezeichnet: Die Stadt Winchester von oben. Inklusive Assassins Creed-Adler. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Zwischensequenzen und Erzählungen bringen die Geschichte weiter.  [Copyright: Daedalic]
Zwischensequenzen und Erzählungen bringen die Geschichte weiter. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Manchmal eskaliert eine Situation. Was aber nicht gleich auch Action bedeutet. [Copyright: Daedalic]
Manchmal eskaliert eine Situation. Was aber nicht gleich auch Action bedeutet. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Wie im Buch: Der Palast des Bischofs. [Copyright: Daedalic]
Wie im Buch: Der Palast des Bischofs. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Nachdem Jack die alte Klosterkirche abgefackelt hat, muss eine neue her. [Copyright: Daedalic]
Nachdem Jack die alte Klosterkirche abgefackelt hat, muss eine neue her. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Malerisch: Während Tom seiner Tochter erklärt, wie eine Kathedrale gebaut wird, verwandelt sich der Wald um sie herum nach und nach in ein prächtiges Bauwerk. [Copyright: Daedalic]
Malerisch: Während Tom seiner Tochter erklärt, wie eine Kathedrale gebaut wird, verwandelt sich der Wald um sie herum nach und nach in ein prächtiges Bauwerk. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Es muss viel gelesen werden. Macht aber Spaß, weil die Texte gut geschrieben und interessant sind. Und - wie die Dialoge auch - von der deutschen Synchronisation erstklassig umgesetzt wurden, wie in einem guten Hörspiel. [Copyright: Daedalic]
Es muss viel gelesen werden. Macht aber Spaß, weil die Texte gut geschrieben und interessant sind. Und - wie die Dialoge auch - von der deutschen Synchronisation erstklassig umgesetzt wurden, wie in einem guten Hörspiel. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Am Ende eines Kapitels (der erste Teil hat sieben davon) gibt es eine Zusammenfassung über meine relevanten Entscheidungen und Aktionen. [Copyright: Daedalic]
Am Ende eines Kapitels (der erste Teil hat sieben davon) gibt es eine Zusammenfassung über meine relevanten Entscheidungen und Aktionen. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Gut sechs Stunden dauert der erste Teil der *Säulen der Erde*, der mehr ein interaktiver Roman denn ein echtes Spiel ist. Und dem gelingt es überraschend gut, das tonnenschwere Buch - trotz einiger Längen und grafischer Schwächen - so auf die neue Plattform zu transportieren, dass sowohl Neueinsteiger als auch Kenner der literarischen Vorlage ihren Spaß daran haben können. Offen bleibt natürlich, ob das Game diese Qualität auch in den noch kommenden zwei weiteren Folgen durchhalten kann. [Copyright: Daedalic]
Gut sechs Stunden dauert der erste Teil der *Säulen der Erde*, der mehr ein interaktiver Roman denn ein echtes Spiel ist. Und dem gelingt es überraschend gut, das tonnenschwere Buch - trotz einiger Längen und grafischer Schwächen - so auf die neue Plattform zu transportieren, dass sowohl Neueinsteiger als auch Kenner der literarischen Vorlage ihren Spaß daran haben können. Offen bleibt natürlich, ob das Game diese Qualität auch in den noch kommenden zwei weiteren Folgen durchhalten kann. [Copyright: Daedalic] Bildrechte: MDR SPUTNIK
Die Fakten
Game Die Säulen der Erde: Teil 1 - Aus der Asche
Genre Adventure
Entwickler / Publisher Daedalic
System PC, PS4, Xbox One, Mac, Linux
Preis ca. 40 Euro (für alle drei Teile)
Spieler 1
Schwierigkeitsgrad leicht
Sprache Deutsch
USK ab 12
Release 15.08.2017 (Teil 1)

Wer noch nicht überzeugt ist, hier ist der Teaser zu "Die Säulen der Erde":

Das Thema im SPUTNIK Programm: SPUTNIKer am Nachmittag | 08.08.2017 | 16:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. September 2017, 12:49 Uhr